Ein Artikel der Redaktion

Ska-Punk-Band Sondaschule mit von der Partie Kartenvorverkauf für Meppener Kleinstadtfestival 2019 beginnt

Von Tim Gallandi | 14.11.2018, 20:30 Uhr

Fast achteinhalb Monate dauert es noch, ehe auf dem Meppener Freibadgelände am Jam die ersten Akkorde des Kleinstadtfestivals 2019 zu hören sind. Der Kartenvorverkauf für das Jugendkultur-Spektakel rund um Rock, Punk und Hip-Hop startet aber schon am Donnerstag, 15. November, ab 0 Uhr.

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Das ist nicht nur ein Sprichwort aus Urgroßmutters Zeiten und der Untertitel des Helge-Schneider-Films „Jazzclub“. Die tierischen Worte gelten auch für alle, die den 27. Juli 2019 als Termin des Kleinstadtfestivals kaum erwarten können und nebenbei Geld sparen wollen. Bei den Karten, die seit heute über die Internetseite www.kleinstadtfestival.de und im Jam erhältlich sind, handelt es sich um die „Early-Bird-Tickets“, also Karten für die ganz frühen Vögel. Sie kosten vergünstigte 19,99 Euro; das Kontingent ist begrenzt.

Wenn das bisherige Kleinstadtfest zum Kleinstadtfestival wächst, werden Sondaschule mit von der Partie sein. Die Ska-Punk-Formation aus dem Ruhrgebiet blickt seit ihrer Gründung 1999 auf acht Alben, mehrere EPs und diverse Tourneen zurück. Eine ihrer Antriebsfedern ist es, sich der Hässlichkeit des regionalen Untergangs mit Pauken, Trompeten und Offbeats zu widersetzen.

"Schere, Stein, Papier"

Auf ihrem Album „Schere, Stein, Papier“, erschienen im Juli 2017, rückte die Band um Sänger Costa Cannabis alias Tim Kleinrensing den Fokus ein Stück weg vom Fun-Punk und hin zu ernsteren, teils politischen Botschaften. Es geht um Ausbruch aus dem Alltag (in „Amsterdam“), die Endlichkeit des Lebens (im Titelsong), aber auch um Terrorangst und wachsende Fremdenfeindlichkeit, die zu neuen Mauern in den Köpfen der Menschen führt („Ostberlin“).

„Wir waren zu der Zeit im Studio, als Trump noch nicht Präsident war, wo aber ganz viele Deutsche plötzlich anfingen, seltsame Ansichten über Flüchtlinge zu äußern“, sagte Kleinrensing 2017 in einem Interview. Deshalb müssten Künstler wie er Verantwortung übernehmen und Position beziehen: „Musik ist der einzige Weg, der die Menschen noch erreicht.“ Das Album „Schere, Stein, Papier“ besinnt sich auf den ursprünglichen Punk-Gedanken und will ein Statement sein für Weltoffenheit und gelebten Multikulturalismus.

Neben Sondaschule stehen Razz, Eisenkarl, Against Randy und Weekend bereits als Festival-Acts fest. Insgesamt sollen zehn Bands und Interpreten auftreten. Info: www.kleinstadtfestival.de.