Ein Artikel der Redaktion

Gesamtkosten von 6400 Euro Neues Spielgerät für die Paul-Gerhardt-Grundschule Meppen

Von David Hartmann | 16.06.2019, 11:39 Uhr

In einer Gemeinschaftsaktion haben der Förderverein der Paul-Gerhardt-Grundschule und die Stadt Meppen ein neues Spielgerät für den Schulhof angeschafft.

Die Freude bei den Grundschülern war groß, als das neue Spielgerät auf dem Schulhof der Paul-Gerhardt-Schule in Meppen offiziell in Betrieb genommen wurde. „Von nun an können sich die Kinder an einem neuen Dreieck-Kletterturm in den Pausen zusätzlich austoben“, freute sich Mathias Kirchhoff, Vorsitzender des Fördervereins, über das gelungene Projekt.

Zudem sei man auf Seiten des Fördervereins und der Schule glücklich über die reibungslose Zusammenarbeit und aktive Unterstützung der Stadt Meppen. „Gemeinsam viel Bewegen, unter diesem Motto steht der neue Kletterturm“, erklärte Kirchhoff. Insgesamt belaufen sich die Kosten für den neuen Dreieck-Kletterturm auf etwa 6400 Euro, von denen der Förderverein 1500 Euro übernommen hat.

„Allgemein kann man sagen, dass die Stadt Meppen das Spielgerät bezahlt und der Förderverein die Montage beisteuert“, erklärte Christian Golkowski von der Stadt Meppen. Eines ist nach der offiziellen Eröffnung des Kletterturms sicher: „Die Kinder und die Schule haben ein neues Gerät hinzugewonnen, das allen Spaß macht“, sagte Bürgermeister Helmut Knurbein und lobte das große Engagement des Fördervereins der Grundschule.

TEASER-FOTO: