Ein Artikel der Redaktion

Zauberhaftes Gartenparadies Monika Kienker in Gesmold gärtnert mit viel Liebe

30.07.2014, 17:43 Uhr

cew Gesmold. Blühende Rosen, duftender Lavendel und ein fabelhaftes Ideenreichtum, so weit das Auge reicht. Im bunten Gartenparadies von Monika Kienker gibt es eine ganze Menge zu entdecken. Aber wo kommt die Leidenschaft für den Garten überhaupt her? „Das habe ich wohl von meinem Vater. Auch er war ein Gartenliebhaber“, verrät sie schmunzelnd.

Anregungen holt sich Monika Kienker gerne in Gartenzeitschriften oder aber beim Blick durch das offene Gartentor. Den eigenen Garten hat sie mit viel Liebe und Geschick in ein prachtvolles blühendes Außenzimmer verwandelt. Überall findet man lauschige Sitzecken und gemütliche Flecken, die zur Betrachtung des Gartens einladen. „Mir gefällt es, wenn ich den Garten aus jeder Perspektive genießen kann und im Laufe des Tages der Sonne rund um das Haus folgen kann“, erklärt sie.

Gute Ideen setzt sie, oft mithilfe ihres Mannes Reinhold, gerne direkt in die Tat um. Und das Resultat ist immer spannend, wie der Bau des Teiches vor einigen Jahren zeigte. „Der Teich sollte eigentlich gar nicht so groß werden“, berichtet die passionierte Gartenliebhaberin, „doch weil wir beim Buddeln immer mehr Natursteine gefunden haben, ging es halt weiter.“ Die mühsam ausgegrabenen Steine fanden auch direkt eine geeignete Verwendung: Sie bilden eine natürliche und optisch ansprechende Randbefestigung des Teichufers.

Viele Fundstücke oder schmückende Dekorationen findet sie mit wachsamem Blick auf dem Trödel. „Besonders Dinge aus Zink finde ich wunderschön“, verrät sie. So entstehen mit viel Liebe zum Detail zahlreiche kleine Stillleben im Garten, von denen jedes Teil seine eigene Geschichte erzählen könnte.

An umsetzbaren Ideen mangelt es der Warringhoferin nicht. Für die zahlreichen Sitzkissen im Garten hat sie mithilfe ihrer Tochter Nancy vor einiger Zeit wetterfeste Bezüge genäht. „Die Bezüge sind aus einfachem Wachstuch, und sie halten jeden Regenschauer spielend aus.“ Aktuell plant die einfallsreiche Gartenfee einen neuen Pflanztisch aus Paletten, und sie hat auch schon ganz konkrete Vorstellungen von dem guten Stück. „Für die Schubfächer habe ich extra die Schubladen von einem über 60 Jahre alten Kleiderschrank aufgehoben.“

Auffällig an ihrem Garten sind die vielen duftenden Rosen, die „immer mehr werden“. Fast so wie die guten Einfälle. „Man vergisst einfach die Zeit und erfreut sich an dem Schönen, wenn man im Garten ist“, weiß Monika Kienker. Für sie ist ihr Garten nicht nur ein geliebtes Hobby, sondern bietet ebenso eine große Portion Erholung.