Ein Artikel der Redaktion

Urgestein der Verwaltung Stehende Ovationen für Gottfried Müller aus Melle

Von Simone Grawe | 19.07.2014, 10:21 Uhr

Stehende Ovationen für ein „Urgestein in der Stadtverwaltung“: Nach einer Amtszeit von sage und schreibe 51,5 Jahren geht Hauptamtsleiter Gottfried Müller am 30. September in den wohl verdienten Ruhestand.

Für ihn war es am Donnerstag die letzte Ratssitzung, die er in dieser Funktion erlebte. So nahm Ratsvorsitzender Siegfried Göhner die Gelegenheit wahr, den langjährigen Fachbereichsleiter schon mal aus diesem Gremium zu verabschieden und ihm für die geleistete Arbeit zu danken.

Nachdem Göhner den Lebenslauf von Gottfried Müller nachgezeichnet und ihm für seine „verbindlich höfliche Art“ gedankt hatte, wünschte er ihm für die Zeit des Ruhestandes gute Gesundheit und viel Freizeit. Als Vereinsvorsitzender und leidenschaftlicher Golfspieler dürfe er sich dabei auf eine wunderbare Zeit freuen.

Sichtlich gerührt von der entgegengebrachten Anerkennung des Rates sprach Müller von einer „unglaublich spannenden Zeit“, die er bei der Stadt erlebt habe: „Ich lebe für diese Stadt und ich bleibe ihr erhalten. Gerade die Städtepartnerschaften werde ich nicht aus den Augen verlieren“, kündigte Müller an, ehe er von Siegfried Göhner einen Blumenstrauß in Empfang nahm.