Ein Artikel der Redaktion

Risse in Fahrbahnen Warum die Stadt Melle bei Straßenreparaturen auf gewaschenen Splitt setzt

Von Simone Grawe | 04.06.2020, 16:46 Uhr

Für dieses „Make-up“ sind alles andere als Rouge, Lidschatten und Lippenstift erforderlich: Statt dessen kommt schweres Gerät zum Einsatz, um das Meller Straßennetz zu splitten. Die Verschönerungskur ihrer Straßen lässt sich die Stadt einen sechsstelligen Betrag kosten.

Sie haben bereits einen Zugang?
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und einen Artikel frei lesen.