Ein Artikel der Redaktion

Sonntag ist Mahl- und Backtag Altes Handwerk an der Westhoyeler Mühle bei Melle

Von PM. | 24.07.2014, 10:24 Uhr

Kaum hat der Sommer begonnen, ist schon wieder Halbzeit bei den Mahl- und Backtagen an der Westhoyeler Windmühle. Am Sonntag, 27. Juli, wird in der Zeit von 11 bis 16 Uhr der 4. Mahl- und Backtag veranstaltet.

Neben Altbekannten, wie dem Scherenschleifer Krawert, der wegen der großen Nachfrage einmal mehr den kleinen „Mühlenmarkt“ besucht und Marmelade einmal anders mit Elke Walkenhorst, besucht auch Angela Schulz das Mühlenensemble.

Sie wird sich mit Textildruck beschäftigen. Heute gibt es dazu die Schlagworte wie zum Beispiel Flockendruck. In früherer Zeit wurde solch ein Druck als Zeugdruckerei bezeichnet. Diese beruhte auf denselben Prinzipien wie die Färberei, doch wurden die Muster auf sehr verschiedene Weise hervorgebracht.

Zum Auftragen der Farben diente im einfachsten Fall der viereckige Holzblock, auf dem das Muster als Relief angebracht war. Man schnitt dasselbe entweder direkt in das harte Holz des sogenannten Models, oder gab die Umrisse der Figuren durch eingeschlagene Drahtstifte und Blechstreifen an. Vereinfacht geschah das folgendermaßen: Das passend zugerichtete Gewebe wurde auf einem Tisch ausgebreitet, die Druckform auf das im Streichkasten befindliche Tuch gesetzt und dann auf das Zeug gebracht.

Ein Schlag mit einem hölzernen Hammer auf die Rückseite des Blockes bewirkte, dass die Farbe auf das Zeug überging. Die Streichkästen waren häufig so konstruiert, dass sie gleichzeitig mehrere voneinander getrennte Farben aufnehmen und an den Block abgeben konnten. Statt des Holzblockes benutzte man auch hölzerne Walzen, auf denen die Muster in ähnlicher Weise erhaben angebracht waren.

Die Besucher können also einmal mehr am kommenden Sonntag einen unbeschwerten Tag mit interessanten Handwerken bei Kaffee und Kuchen rund um den Mühlenturm verbringen und sich außerdem über alte Mühlen- und Backtechniken informieren.

Mahl- und Backtag an der Westhoyeler Windmühle, Sonntag, 27. Juli, 11 bis 16 Uhr.