Ein Artikel der Redaktion

Silvester im Gefängnis Supermarkt-Räuber aus Melle sitzen in U-Haft

29.12.2016, 18:02 Uhr

Die drei Männer, die einen K+K-Markt in Melle überfallen haben, verbringen Silvester im Gefängnis. Der Haftrichter erließ am Donnerstag gegen alle drei Haftbefehl.

Wie die Polizei Melle mitteilte, wurden die Männer am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Aufgrund der bestehenden Fluchtgefahr werden die Männer nun in unterschiedlichen Gefängnissen in Niedersachsen untergebracht. Zwei von ihnen sind bereits vorbestraft.

Weiterlesen: Überfall auf Supermarkt aufgeklärt

Erst am Mittwoch war es Beamten der Polizei Melle und Osnabrück gelungen, bei Wohnungsdurchsuchungen Beweismaterial zum Überfall auf den Supermarkt zu sichern und die 23- bis 27-Jährigen festzunehmen. Zwei der drei Täter waren in den Vernehmungen geständig. Einer behauptete, beim Überfall nicht dabeigewesen zu sein.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln allerdings nicht nur wegen schweren Raubs gegen die Männer, sondern auch wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Am 20. Dezember hatten die Männer vermummt und bewaffnet den Supermarkt an der Haferstraße überfallen und einen Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht.