Ein Artikel der Redaktion

Seit mehr als 40 Jahren Melle: Frauen basteln für den guten Zweck

06.05.2015, 15:34 Uhr

Die Damen der Dienstagsmorgengruppe der KFD Wellingholzhausen sind für ihre Kreativität bekannt, und das schon sehr lange. Sie treffen sich, wie schon ihr Name verrät, immer dienstags. Nur in den Ferien legen sie eine Pause ein.

cew Wellingholzhausen. Die Damen der Dienstagsmorgengruppe der KFD Wellingholzhausen sind für ihre Kreativität bekannt, und das schon sehr lange. Sie treffen sich, wie schon ihr Name verrät, immer dienstags. Nur in den Ferien legen sie eine Pause ein.

Kreativer Kopf der Gruppe ist Hildegard Ronning. „Sie hat immer die besten Ideen“, erklärt Bastelkollegin Christa Böhnensieker gut gelaunt. „Im Internet, auf Märkten und Ausstellungen hole ich mir Anregungen“, verrät Hildegard Ronning.

Anleitungen und Schablonen für die Kreationen aus Papier und Pappe erstellt sie meistens selbst, denn dann sind sie kostenlos. Einen Prototyp bringt sie dann zu den dienstäglichen Bastelstunden ins Canisiusheim mit. „Dann sehen wir schon genau, wie es fertig aussieht“, weiß Bärbel Herrmann, „das ist ganz schön praktisch.“

Aktuell hat die Gruppe zehn Mitglieder, und so manch eine Bastelfee ist von Anfang an dabei. Das ist beachtlich, denn die Gruppe besteht seit Beginn der 70er-Jahre. Damals haben sie noch ganz andere Sachen gebastelt. „Da haben wir viel aus Naturmaterialien gemacht“, erinnert sich Christa Böhnensieker. Und noch etwas fällt ihnen ein: „Wir haben lange Zeit kleine Skifahrer aus Wäscheklammern hergestellt“, überlegt Renate Flaspöhler, die die winzigen Mützen für die Figuren seinerzeit selbst gestrickt hat.

Praktisch ist, dass die Damen ohne große Worte geschickt zusammenarbeiten. Die sternförmigen Lichterkettenaufsätze entstehen zum Beispiel an einzelnen Stationen. Eine Dame schneidet dann die Sterne aus, eine andere knickt die Falze hinein, und wieder eine andere klebt die elf einzelnen Sterne zu einem großen Stern zusammen.

Dass sie nur schönes Papier verwenden, ist klar. „Das suche ich eigentlich das ganze Jahr über“, schmunzelt Hildegard Ronning.

Momentan basteln die Dienstagsdamen bereits wieder für den guten Zweck: den Basar der Wellingholzhausener KFD in der Adventszeit. Ob nun die Aufsätze für Lichterketten in Sternenform, eine leuchtende Windlicht-Winterstadt aus Pappe oder kleine Nikoläuse aus Pfeifenputzern – ihrem Ideenreichtum sind kaum Grenzen gesetzt. Dass sie mit ihren Basteleien auch noch einen guten Zweck unterstützen, freut die Gruppe natürlich ganz besonders.