Ein Artikel der Redaktion

Sechsmal Hörgenuss Riemsrock Open-Air-Festival im Freibad Riemsloh

15.07.2014, 13:38 Uhr

pm/awe Riemsloh. Sechsmal was auf die Ohren, die ganze Nacht am Pool abhängen und Cocktails schlürfen: Das Open-Air-Festival Riemsrock erlebt an diesem Freitag die fünfte Auflage.

Veranstalter sind in diesem Jahr wieder neben dem Bürgerverein Riemsloh der Gastwirt Thomas Gebauer und der Förderverein des TSV-Riemsloh. Und die haben ein Superprogramm auf die Beine gestellt. Heiß geht es zur Sache am 18. Juli unter freiem Himmel im Freibad Riemsloh, wenn zum Auftakt des Riemsloher Dorfestes die Post abgeht. Sechs Gruppen, und der ganze Hörspaß für sechs Euro.

Leckerbissen für alle Riemsrocker mit internationalem Flair: Als Ersatz für die US-amerikanische Band Nations Afire, die ihre Europatournee kurzfristig absagen mussten, konnte Freddy Fudd Pucker, alias Tom Young aus Dunedin, Neuseeland gewonnen werden. Seine Shows sind hochenergetisch, chaotisch und lustig. Die Grenze zwischen Performer und Publikum verwischt und macht jede Show unvergesslich.

Weiter im Programm sind December Peals, die Alterantive-, Stoner- und Hardrock seit über 15 Jahren auf die Bühne bringen. Nicht ganz so lange, aber immerhin auch mit zehn Jahren Bandgeschichte werden Nezzer aus Osnabrück eine Mischung aus Rock, Indie, Punk und Pop auf einer Zeitreise ab den Achtzigern bis ins Jetzt präsentieren.

Sounds & Colours aus Osnabrück bringen eine amtliche Mischung aus Post-Rock, Alternative und melodischem Post-Hardcore auf die Bretter. Drummer Lutz und Gitarrist Axel dürfen den Festivalbesucher aus 2011 bereits bekannt sein.

Faro alias Martin Hobelmann, Martin Bitter, Marc Hehemann, Henner Pelke und Stefan Trippe machen Party-Rock mit überwiegend bekannten Rock- und Pop-Klassikern aus den 70ern bis heute. Wer die Eagles, Huey Lewis und Jamie Cullum liebt, wird nicht zu kurz kommen, wenn die Meller Urgesteine die Bühne im Freibad auf dem fünften Riemsrock entern.

Emire Me ist eine melodische Punkrockband aus Osnabrück. Volker Joosten, Matthias Schönig, Pascal Sondergeld und Jan Krüger starteten das Projekt erst im März 2013 und ernteten nicht nur beim Rock in der Region-Contest viel Lob.

Am Samstag geht es ab 14 Uhr mit einem Menschenkicker weiter, bevor am Abend Tanz und Feuerwerk auf dem Programm stehen. Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst, bevor nachmittags der Festumzug ansteht. Für Unterhaltung sorgen die Hedgehog Liners.

Infos unter www. buergerverein-riemsloh.de oder 05226/592307. Eintritt: Sechs Euro.