Ein Artikel der Redaktion

Musikalisch-fotografische Zeitreise Meller stellt rotes Klavier in den Wald und dokumentiert die schöpferische Kraft der Natur

Von Petra Ropers | 12.11.2022, 07:26 Uhr

Am Rand des Waldes steht ein rotes Klavier. Die Natur verändert, vereinnahmt, bespielt es auf ihre ganz eigene Art – fünf Jahre lang. Ein Kunstprojekt des Meller Musikers Willem Schulz, das zum Kulturherbst in Klang und Bildern seine Fortsetzung findet.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche