Ein Artikel der Redaktion

Prüfung einfach vorgezogen Lossprechung der Innung der Metallhandwerke Melle

Von Christoph Franken, Christoph Franken | 29.06.2016, 18:08 Uhr

Sehr zufrieden mit den Leistungen der drei Prüflinge der Innung der Metallhandwerke Melle ist Obermeister Christof Spies.

Kein Wunder, hatten doch Patrick Schlattmann, Marvin Siepelmeyer und Tobias Kramm ihre Ausbildungszeit um ein halbes Jahr verkürzt (von 3,5 auf 3 Jahre) und werden im Anschluss weiterbildende Hochschulen besuchen.

Die kleine interne Lossprechungsfeier fand im Gebäude der Spies Kunststoffe GmbH in Gesmold statt.

Herausragendes Ergebnis

„Die drei haben das gut gemacht und dass sie ihre Prüfung vorgezogen haben, ist ja per se ein gutes Zeichen“, sagte der Obermeister. Nicht nur das spiegele die Qualität der Prüflinge wider, sondern das gelte ganz besonders für die Prüfungsergebnisse, denn: Prüfungsbeste und Innungssieger (einschliesslich der Winterprüfung im Januar) wurden Marvin Siepelmeyer (Metallbauer) und Tobias Kramm (Feinwerkmechaniker).

Die Prüflinge:

Drei Ausbildungsbetriebe

Patrick Schlattmann, Metallbauer mit Schwerpunkt Konstruktionstechnik, wurde bei der Firma Heidenreich Metallverarbeitung GmbH in Buer ausgebildet.

Marvin Siepelmeyer, Metallbauer mit Schwerpunkt Konstruktionstechnik, erfuhr seine Ausbildung bei der Firma cool it Isoliersysteme GmbH mit Sitz an der Euer Heide.

Tobias Kramm, Feinwerkmechanik mit Schwerpunkt Maschinenbau, wurde bei der Firma Wilhelm Niemann GmbH in Neuenkirchen ausgebildet.