Ein Artikel der Redaktion

Oldendorf zurück in Regionalliga Tischtennis: SVO-Frauen feiern Debüt gegen Tegel

22.09.2016, 18:22 Uhr

Nach einigen Jahren Abwesenheit spielt die erste Tischtennis-Damenmannschaft der SV Oldendorf endlich wieder in der Regionalliga.

 Damen, Regionalliga

 SV Oldendorf – VfL Tegel So., 11:00 Uhr

Am Sonntag empfängt die Erste aus Oldendorf den ersten Gegner der Regionalliga-Saison. Vor eigenem Publikum dürfen die jungen Spielerinnen in der vierthöchsten Liga debütieren. Zwar wartet eine schwere Saison auf die Oldendorferinnen, dennoch freuen sich alle auf das Abenteuer. Mit dem VfL Tegel hat man kein leichtes Auftaktspiel vor sich. Die SVO darf aber darauf hoffen, dass die Berlinerinnen durch die weite Anreise etwas erschöpft sind und dadurch eventuell etwas drin ist.

 Oberliga

 RSV Braunschweig – SV Oldendorf II Sa., 14:00 Uhr

Eine Liga tiefer steht am Samstag die Zweite auf dem Spielplan. Während die SVO II am vorigen Wochenende gegen RSV Braunschweig II knapp mit 8:6 gewann, müssen die Damen nun gegen Braunschweig I an die Tische. Sollten die Oldendorferinnen ihre Leistung aus dem vorigen Spiel etwas steigern können, ist etwas drin.

 Herren, Bezirksliga

 SV Olympia Laxten II – TSV Riemsloh II Fr., 20:15 Uhr

Eine eher schwere Aufgabe wartet auf die Zweiten Herren des TSV Riemsloh. Zwar zeigte die junge Mannschaft gegen die eigene Erste gute Leistungen, gegen Laxten gehen die Riemsloher aber als Außenseiter ins Rennen. Laxten gehört zu den Favoriten um die obersten Tabellenplätze, weshalb es für die TSV-Jungs optimal laufen müsste, um auswärts etwas auszurichten. Dennoch ist ein spannendes Spiel zu erwarten. Man darf gespannt sein, wie sich die Aufsteiger beim ersten Auswärtsspiel in der Bezirksliga schlagen.

 1. Bezirksklasse

 TSV Wallenhorst – SV Oldendorf III So., 14:30 Uhr

Bereits im zweiten Saisonspiel die ersten Punkte wiedergutmachen müssen die Dritten Herren der SVO in der ersten Bezirksklasse. Die Mannschaft geht mit ihren Aufstiegsplänen offen um und weiß um ihre Stärke. Umso ärgerlicher war der Punktverlust gegen die eigene Vierte im Auftaktspiel. Gegen Wallenhorst hat das Team nun die Chance, den vermeintlichen Ausrutscher aus dem ersten Spiel wiedergutzumachen. Die Oldendorfer sind deutliche Favoriten. Ein hoher Sieg wäre wichtig, um sich möglichst frühzeitig auf die vorderen Tabellenplätze zu kämpfen.