Ein Artikel der Redaktion

Öffentliche Veranstaltung am Donnerstag um 19 Uhr beim DRK Bambi-Preisträger spricht in Melle

Von Christoph Franken | 25.09.2011, 14:08 Uhr

Das DRK in Melle freut sich auf ein ganz besonderes Highlight während der diesjährigen Mitgliederversammlung am Donnerstag: Der mit dem „Bambi“ in der Kategorie „Stille Helden“ 2010 ausgezeichnete Rotkreuzhelfer Claus Muchow, Schornsteinfeger aus Steinfurt, ist zu Gast in Melle und berichtet, unterlegt mit Bildmaterial, über seine weltweiten Einsätze in verschiedenen Katastrophengebieten. Dieser Teil der Veranstaltung ist öffentlich und beginnt um 19 Uhr.

Im Jahre 2010 hatte Muchow nach der Flutkatastrophe in Pakistan als Experte für Trinkwasser und Seuchenvorsorge in den Überschwemmungsgebieten gearbeitet. Auf Haiti baute er das mobile Rotkreuz-Hospital mit auf. Außerdem half er 2008 nach dem Erdbeben in China, nach dem Tsunami in Sri Lanka und bei der Cholera-Epidemie in Simbabwe.

Muchow gehört zum Stamm der 300 Katastrophenhelfer des Deutschen Roten Kreuzes, von denen die meisten in Deutschland einem normalen Beruf nachgehen. Sie sind aber nach ihrer speziellen Ausbildung immer bereit, Nothilfe-Maßnahmen des DRK als der größten Hilfsorganisation der Welt kompetent zu unterstützen.

Das DRK freut sich auf einen interessanten Abend und lädt alle DRK-Mitglieder und interessierte Gäste zur Versammlung ein. Sie findet am Donnerstag in den Räumen des DRK in der Bismarckstr. 17 in Melle statt.

Der Medienpreis Bambi des Burda-Verlages gehört zu den bedeutendsten Medienauszeichnungen. In diversen Kategorien wurden neben Muchow unter anderem das Trainerteam des DFB um Bundestrainer Joachim Löw, der Sänger Udo Lindenberg und die Affenforscherin Jane Goodall ausgezeichnet.

Um die Veranstaltung am Donnerstag besser planen zu können, bitten die Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes in Melle um Anmeldungen unter der Telefonnummer 05422/96246-0.