Ein Artikel der Redaktion

Neues Königspaar tritt an Bueraner Schützenfest lockt Fußvolk an

07.07.2014, 19:12 Uhr

Mit Königswetter und einem 50 Gruppen starken Umzug verabschiedeten sich Dirk I. (Kath) und Jeanette I. (Horst) in Buer von ihrer Königswürde. Bei strahlendem Sonnenschein übernahmen Sandro I. (Waltinger) und Doris II. (Schlattmann) am Sonntagabend die Regentschaft.

„Das war ein ziemlich spannender Wettkampf“, befand der Präsident der Schützengesellschaft Buer, Heinrich Kampmann-Eversmann, nach dem mehrstündigen Adlerschießen. Am Ende setzte Sandro Waltinger den letzten Schuss und sicherte sich die Königswürde. Stolz übernahm er die Amtskette von seinem Vorgänger und tritt eine schwere Nachfolge an. Kampmann-Eversmann hatte in seiner Ansprache betont, wie viel die jetzigen Ex-Majestäten in ihrer zweijährigen Amtszeit im Verein bewegt hätten. „Sie haben geholfen, unseren Verein neu aufzustellen“, freute er sich.

Sandro I erwählte Doris II. (Schlattmann) zu seiner Königin. Der Prinzgemahl ist somit Frank Schlattmann und die Prinzgemahlin Gesine Waltinger. Die Schützen beendeten die Inthronisierung mit einer Polonaise auf dem Sportplatz, bevor der Königsball startete, auf dem die Showband „Dollies“ bis zum frühen Morgen einheizte.

Kamelle-Regen

Bereits am Samstagabend hatte in dichtem Gedränge die Zeltfete stattgefunden, die ebenfalls bis zum Morgengrauen dauerte. Trotzdem traten die Grünröcke am Sonntagnachmittag fit zum Umzug durch den Ortskern an. 50 Gruppen nahmen mit Kutschen, Treckern und als Fußvolk daran teil und wurden von den Bueranern am Straßenrand begrüßt. Im Zug fanden sich alle Meller Schützenvereine, befreundete Schützen aus dem Umland und natürlich das Kaiserpaar aus Gelsenkirchen-Buer. Vereine aus Buer, Kindergarten und Kinderchöre sangen mit und ließen es Kamelle regnen. Musikalisch begleiteten der Spielmannszug Gaste, die Jugendkapelle aus Wellingholzhausen und vorweg die Heimatkapelle aus dem Beutlingsdorf den langen Zug. Die Heimatkapelle war während des gesamten Schützenfestes in Aktion und untermalte mit großem Einsatz auch die Inthronisation und die Polonaise. Die nächste große Party ist der Winterball. Dann wird Sandro I. auch erst seinen Hofstaat vorstellen; bis dahin bleiben die alten Würdenträger in ihrer Funktion.