Ein Artikel der Redaktion

Mit Fröschen auf Tuchfühlung Meller Naturführungen bieten 40 Exkursionen

Von Simone Grawe | 13.02.2017, 13:29 Uhr

Ob unterwegs zu Fröschen, Molchen und Kröten, auf der Suche nach Kräutern am Wegesrand oder auf Märchenwanderung durch das Zwickenbachtal: Der Zuspruch an den Meller Naturführungen ist ungebrochen.

Mehr als 6500 Teilnehmer haben seit der Premiere im Jahr 2007 die Exkursionen besucht: „Eine überwältigende Resonanz, an der deutlich wird, wie groß das Interesse an Natur und Umwelt ist“, betont der städtische Mediensprecher Jürgen Krämer bei der Vorstellung der aktuellen 36 Seiten umfassenden Info-Broschüre.

Kostenlos erhältlich

„Die vierfarbig gedruckte Broschüre punktet mit einer beeindruckenden Themenvielfalt“, untermauert Krämer, der für Konzept und Redaktion zuständig ist. So erhält der Leser allgemeine Infos zum Thema Naturführungen. Zudem werden alle Naturführer präsentiert. Es sind Bernadette Bertram, Heike Drosselmeier, Stefan Fockenberg, Helmuth Fuchs, Claudia Große-Johannböcke, Stefan Grüttner, Franz Hülsmann, Klaus Jurgelucks, Rainer Kassuba, Manfred Kloweit-Herrmann, Dieter Koschel, Ulrike Leimbrock, Fritz Mithöfer, Christa Möller, Irmgard Rösner, Monika Schengber und Astrid Schmidtendorf.

Auch im vergangenen Jahr stießen die Exkursionen mit einer Teilnehmerzahl von mehr als 500 auf ein lebhaftes Echo: „Wir konnten mit unseren Naturführungen erneut im Bereich von Kindergeburtstagen, Vereinsausflügen und Firmenjubiläen punkten. Hier verbuchten wir gut zehn Buchungen. Wir hoffen, dass wir diese Zahl im neuen Jahr noch weiter ausbauen können“, erklärt Sonja Kinner, die als Mitarbeiterin des Umweltbüros die Naturführungen koordiniert.

Was die Teilnehmer besonders fasziniert, ist zum einen die Vielfalt und zum anderen die vielseitige Landschaft, mit der Melle punktet. „Wir sprechen damit Menschen mit den unterschiedlichsten Interessenslagen an“, stellt Jürgen Krämer fest. Erfreulich sei auch, dass die Führungen von zahlreichen auswärtigen Naturliebhabern gebucht werden. Auch das spreche für die Qualität.

Im dritten Teil der Broschüre gibt es eine illustrierte Aufstellung der 40 Führungen mit Kurzbeschreibungen der einzelnen Touren sowie Angaben zu Treffpunkten und Uhrzeiten.

Auch die Naturführer kommen in der neuen Publikation zu Wort – mit kurzen Statements zu ihren Themenschwerpunkten. Als Korrektor fungierte in bewährter Weise Jochen Kemming aus St. Annen.

Die Broschüre ist in einer Auflage von 2500 Exemplaren erschienen und im Stadthaus am Schürenkamp, im Rathaus sowie in den Bürgerbüros kostenlos erhältlich.

Naturführungen können grundsätzlich ohne Anmeldung besucht werden. Gruppen müssen sich dagegen im Umweltbüro anmelden. Die Teilnahme an einer Naturführung kostet für Erwachsene drei Euro. Kinder zahlen die Hälfte. Die Kosten für eine privat gebuchte zweistündige Gruppentour mit einem Naturführer belaufen sich auf 49 Euro.

Weitere Informationen erteilt Sonja Kinner, Telefon 05422/965-373. Sie ist zudem per E-Mail unter s.kinner@stadt-melle.de zu erreichen. Eine Übersicht über die einzelnen Naturführungen gibt es auch im Internet unter https:// www.melle.info/portal/seiten/naturfuehrungen.