Ein Artikel der Redaktion

„Die Gefahr war uns bewusst“ Vater und Sohn aus Melle besteigen beim ersten Mal gleich den höchsten Berg Deutschlands

Von Ina Wemhöner | 20.10.2022, 06:04 Uhr 1 Leserkommentar

Ein Abenteuer wagen und körperlich an die Grenzen des Möglichen stoßen, das war das Ziel von Thomas und Martin Bidzinski. Das Vater-Sohn-Duo aus Melle kletterte auf den Gipfel der Zugspitze in fast 3000 Meter Höhe. Wie gefährlich der Aufstieg am Gletscher war und wieso sie ab einem bestimmten Punkt nicht mehr umdrehen durften, haben sie uns erzählt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche