Ein Artikel der Redaktion

In Kurve ins Schleudern geraten Melle: Mit Motorrad schwer verunglückt

Von Jürgen Krämer | 02.06.2011, 09:16 Uhr

Eine Verletzte hat am späten Mittwochnachmittag ein schwerer Motorradunfall in Oberholsten gefordert. Die Frau musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie ein Sprecher der Polizei in Melle mitteilte, geschah das Unglück kurz nach 17 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt waren ein 53 Jahre alter Mann  und eine 50-jährige Frau ersten Ermittlungen zufolge mit einer Suzuki auf der Bad Essener Straße in Fahrtrichtung Oldendorf unterwegs. Beim Durchfahren einer Linkskurve geriet die Maschine aus bislang noch ungeklärter Ursache ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und verkeilte sich unter einer Leitplanke. Dabei entstand am Motorrad Totalschaden.

Der Biker und seine Sozia – beide stammen aus Oldendorf - stürzten zu Boden. Dabei zog sich die Frau leichte Verletzungen zu. Der Motorradfahrer blieb unverletzt. Vor Ort nahmen ein Notarzt und mehrere Rettungsassistenten die Erstversorgung der Patientin vor, die daraufhin mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in das Christliche Klinikum Melle transportiert wurde.

Während der Rettungsarbeiten war die Bad Essener Straße in Höhe der Unfallstelle rund 30 Minuten lang nicht passierbar. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.