Ein Artikel der Redaktion

Nebenbei ein Zeichen gegen den Krieg Harry Owens bringt einen Traum ins Theater Melle

Von Micha Nesemeyer | 19.03.2022, 20:29 Uhr

Akrobatik, Tanz, Musik, Poesie und Emotionen: Harry Owens und sein Team vom Traumtheater Salome zeigten im Theater Melle eindrucksvoll, dass ein friedliches Miteinander von Künstlern aus verschiedenen Nationen kein Traum ist.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden