Ein Artikel der Redaktion

Gutscheine ab Donnerstag erhältlich Neuer „Melle Schirm“ mit Bildern von Eickmeyer

16.12.2015, 16:45 Uhr

Da kann der Regen kommen: Auf Initiative des Amtes für Stadtmarketing, Kultur und Tourismus wird es in Kürze einen „Melle Schirm“ geben. Das Besondere: Auf ihm sind Fotoimpressionen aus allen acht Stadtteilen abgebildet.

Obwohl der Regenschutz erst Ende Januar zum Preis von 29,95 Euro auf den Markt kommt, sind Schirmgutscheine bereits ab Donnerstag, 17. Dezember, in der Tourist-Information im Rathaus erhältlich. „Ein tolles Weihnachtsgeschenk mit einer ganz besonderen regionalen Note“, meinen Ulrike Bösemann, Iris Schriever und Ina Wien-Tiedtke.

Der „Melle Schirm“ hat einen Durchmesser von einem Meter und trägt farbenfrohe Motive aus den Stadtteilen Melle-Mitte, Buer, Bruchmühlen, Riemsloh, Neuenkirchen, Wellingholzhausen, Gesmold und Oldendorf. Sie wurden vom bekannten Künstler Peter Eickmeyer aufgenommen. Zu sehen sind unter anderem der Klimaturm auf der Friedenshöhe in Barkhausen, Schloss Gesmold, eine der beiden Sternwarten in Oldendorf, die Westhoyeler Windmühle, Schloss Königsbrück bei Neuenkirchen, das Torbogenhaus in Bruchmühlen, Wildschweine in den Meller Bergen und ein Segelflugzeug. „Der bisherige, in bordeauxrot gestaltete ,Melle-Schirm‘ war in die Jahre gekommen, so dass wir uns dazu entschieden haben, das Ganze optisch aufzupeppen“, sagte Mediensprecher Jürgen Krämer auf Anfrage. Der neue Regenschutz sei robust und langlebig verarbeitet und verfüge darüber hinaus über eine bequeme Öffnungsautomatik. „Mit diesem attraktiven Schirm lassen sich auch dem schlechten Wetter gute Seiten abgewinnen“, meinte Krämer mit einem Augenzwinkern.

Die Stadt sieht in dem neuen Schirm nicht nur einen ansprechend gestalteten Schutz vor Nässe und Wind, sondern auch ein Marketinginstrument, mit dem positive Imagewerbung für den Grönegau betrieben werden kann. Weitere Informationen sind im Amt für Stadtmarketing, Kultur und Tourismus unter der Telefonnummer 05422/965-312 erhältlich.