Ein Artikel der Redaktion

Gehirntraining im Wildschweinpark „Brainwalk“ führt Bueraner Landfrauen durch den Wald

Von Norbert Wiegand, Norbert Wiegand | 22.08.2016, 18:00 Uhr

Einen außergewöhnlichen Erlebnis-Spaziergang unternahmen die Bueraner Landfrauen: Bei einem „Brainwalk“ führte Gedächtnistrainerin Marita Wielage-Bücker 35 Teilnehmerinnen vom Nordtor durch den Wildschweinpark bis zur Diedrichsburg. Dabei verknüpfte sie Bewegung in der freien Natur mit Konzentrations- und Gedächtnisübungen.

Fünf Aufgaben, die den Zahlen Eins bis Fünf zugeordnet wurden, gab die Gedächtnistrainerin aus Mettingen den Landfrauen gleich am Start mit auf den Weg. Fortan nannte sie nur noch die Zahlen und dann mussten die dazugehörigen Übungen ausgeführt werden – während des Gehens. Diese Herausforderung für das Kurzzeitgedächtnis wurde von den meisten Spaziergängerinnen noch mit gegenseitiger Hilfe bewältigt.

Schwierige Übungen

„Däumchen drehen“ war die nächste - immer noch recht einfache - Übung. Schwieriger wurde es, als ein Daumen vorwärts und der andere Daumen rückwärts gedreht werden sollte. Und immer schwieriger wurde es dann mit entgegengesetzt drehenden Zeige-, Mittel- und Ringfingern. Während des Spazierganges stellte Christa Ballmeyer fest, dass die sonst übliche Gesprächigkeit unter den Landfrauen fast völlig zum Erliegen kam. „Sich auf schwierige Übungen konzentrieren, dabei laufen und dann noch miteinander reden – das alles zusammen geht einfach nicht“, erklärte die Vorsitzende des Landfrauenvereins Buer.

Gruppen spielen Nano

Mit weiteren Übungen bewegte sich die inzwischen hoch konzentrierte Gruppe weiter auf die Diedrichsburg zu. Beim „Nano-Spiel“ in zwei Gruppen musste beispielsweise immer die vorletzte Frage beantwortet werden. „Das ist ein echtes Fitness-Training für die Beine und das Gehirn“, resümierte eine Teilnehmerin beim geselligen Abschluss an der Diedrichsburg. Vor allem die Kleingruppen-Übungen „Städteraten“ und „Präsidentenraten“, bei denen Querdenken und der Einsatz von Eselsbrücken gefragt waren, hatten den Damen großen Spaß gemacht.

Das Brainwalking war eine von rund 40 Veranstaltungen des Bueraner Landfrauenvereins in diesem Jahr. Die bisherigen vielfältigen Angebote reichten von „kreativen Holzarbeiten“ über „Kartoffeln pflanzen“ und „Radel-Dinner“ bis zu „Aqua-Fitness“.