Ein Artikel der Redaktion

Früher Vogel fängt ... die LED Lange Schlange beim LED-Tauschtag in Melle

Von PM. | 02.07.2014, 18:29 Uhr

„Der frühe Vogel fängt den Wurm!“ Dieser Sinnspruch lässt sich auf den LED-Tauschtag münzen, den die Klimainitiative des Landkreises Osnabrück am Mittwoch in Kooperation mit dem Umweltbüro der Stadt auf dem Wochenmarkt durchführte.

Die Resonanz auf dieses Angebot fiel dermaßen überwältigend aus, dass die insgesamt 460 zur Verfügung stehenden LED-Leuchten innerhalb von rund 40 Minuten weg waren.

„Der Auftakt der Tauschaktion sollte um Punkt acht Uhr beginnen. Aber bereits während des Standaufbaues warteten etliche Bürger, um pro Haushalt bis zu drei herkömmliche Leuchtmittel kostenlos gegen moderne LED-Leuchtmittel zu tauschen“, berichtete die städtische Klimaschutzmanagerin Nicole Aben, die die Aktion zusammen mit Cord Hoppenbrock und Roland Pätzold vom Landkreis Osnabrück begleitete. Innerhalb kürzester Zeit habe sich eine lange Schlange gebildet. Aber die Frauen und Männer hätten gern eine gewisse Wartezeit in Kauf genommen, um an die LED-Leuchtmittel zu gelangen – und zwar kostenlos.

So etwas noch nicht erlebt

Dass die Aktion bereits nach nicht einmal einer Dreiviertelstunde beendet werden musste, versetzte Roland Pätzold von der Klimainitiative des Landkreises in Erstaunen. „So etwas habe ich bislang noch nicht erlebt“, schilderte er eine persönliche Erfahrung. Ein Teil der Bürger, die während der Tauschaktion nicht mehr zum Zuge kamen, äußerten Verständnis. „Da kann man halt nichts machen – ich hätte einfach früher erscheinen müssen“, erklärte ein Mann, der sich gegen 8.45 Uhr am Stand einfand. Andere Wochenmarktbesucher äußerten dagegen Kritik. „Wir bitten alle Bürger, die nicht mehr in den Genuss der Tauschaktion kamen, um Verständnis. Das war keine böse Absicht. Wir hatten einfach nicht mit diesem lebhaften Echo gerechnet“, machte Roland Pätzold vom Landkreis Osnabrück deutlich.