Ein Artikel der Redaktion

Fit für die Zukunft Stadt investiert in Kläranlage Melle-Mitte

Von PM. | 08.05.2015, 19:05 Uhr

Seit dem Jahr 2014 wird die Kläranlage in Melle-Mitte fit für die Zukunft gemacht – und zwar mit verschiedenen Sanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen.

Nachdem bereits im vergangenen Jahr die ersten Maßnahmen mit einem Gesamtkostenaufwand in Höhe von 625000 Euro beauftragt worden waren, steht für das Jahr 2015 die Umsetzung weiterer Teilmaßnahmen an – und dazu gehört auch der nächste Abschnitt der bautechnischen Leistungen, die insbesondere den Straßen- und Rohrleitungsbau zwischen den abwassertechnischen Bauwerken umfassen.

Der Verwaltungsausschuss der Stadt beschloss während seiner jüngsten Sitzung im Stadthaus am Schürenkamp in Melle-Mitte, ein Fachunternehmen aus Sulingen mit den Leistungen zur bautechnischen Sanierung in der Kläranlage zu einer Angebotssumme in Höhe von rund 145000 Euro zu beauftragen.

Diese Leistungen waren unlängst öffentlich ausgeschrieben worden. Die Ausschreibungsunterlagen wurden von insgesamt fünf Firmen angefordert. Den Auftrag erhält jetzt der günstigste Anbieter.

Schutz der Umwelt

Anfang dieses Jahres wurden bereits Aufträge für Maschinen- und Elektrotechnik in einer Höhe von 740000 Euro erteilt. Der Schwerpunkt liegt hier bei der sogenannten EMSR-Technik (Elektronische Mess-, Steuer- und Regeltechnik).

Diese muss rund um die Uhr – auch an Wochenenden oder Feiertagen – einen sicheren Reinigungsbetrieb zum Schutz der Umwelt gewährleisten. Weitere Schwerpunkte der Maßnahmen bilden die Umrüstung der Gebläsestation sowie diverse kleinere maschinelle Ausrüstungen.