Ein Artikel der Redaktion

Erfassung erst ab Frühjahr 2018 Neues Gas: Westnetz warnt vor Betrügern in Melle

Von Christoph Franken, Christoph Franken | 27.02.2017, 13:00 Uhr

Erst 2019 wird die Gasversorgung in Melle auf eine andere „heißere“ Erdgasart umgestellt. Dennoch versuchen schon jetzt Betrüger, vor dem Hintergrund der geplanten Umstellung in die Häuser von Gaskunden zu gelangen. Daher gibt Gasversorger Westnetz Sicherheitsratschläge:

Damit zum Zeitpunkt der Umstellung, auch wirklich alle Heizungsanlagen, Gasherde oder Warmwasserbereiter auf dem aktuellen Stand sind, beginnt die Erfassung der Gasgeräte in Melle im Frühjahr 2018, „Die Anpassungen der Geräte in den Haushalten und Gewerbebetrieben werden dann im Herbst 2019 vorgenommen“, heißt es in der Erklärung. Dazu würden alle Kunden rechtzeitig ein ausführliches Informationsanschreiben mit einer Terminankündigung von Westnetz erhalten.

„Mit Lichtbildausweis“

„Alle Monteure können sich mit Lichtbildausweisen legitimieren“, betonte Westnetz-Pressesprecherin Meltem Beutler. Im Zweifelsfall könnten die Kunden aber auch die kostenlose Westnetz-Hotline 0800-93786389 anrufen. So ließe sich prüfen, ob der Monteur vor der Haustür tatsächlich im Auftrag der Westnetz unterwegs ist. Die Mitarbeiter hätten im Übrigen auch volles Verständnis dafür, dass ihre Legitimation gründlich überprüft werde. Das Unternehmen stehe zudem im engen Austausch mit der Polizei. „“Die Beamten in Melle sind genau darüber informiert, wann die Erfassungs- und Anpassungsarbeiten in Melle stattfinden“, sagte die Sprecherin.

Zum Hintergrund

Zum Hintergrund: In Deutschland wird die Versorgung mit Erdgas durch zwei Gasarten gewährleistet, die sich vor allem durch ihren Methangehalt und den Brennwert unterscheiden: Erdgas L (Low Calorific Gas – niedriger Brennwert) und Erdgas H (High Calorific Gas – hoher Brennwert). Der kontinuierliche Rückgang der L-Gasaufkommen in Deutschland sowie zukünftig in den Niederlanden ist der Grund für die notwendige Umstellung von Erdgas L auf Erdgas H. Als zuständiger Verteilnetzbetreiber wird Westnetz die Geräte zuvor auf das höherkalorische H-Gas einstellen. Dieses Gas strömt dann ab 8. Oktober 2019 in die Leitungen.

Weitere Informationen und die wichtigsten Fragen und Antworten zur Erdgasumstellung sind auch unter www.westnetz.de abrufbar. Allerdings nicht auf den ersten Blick, sondern auf der Startseite des Unternehmens unter Aktuelles und dann Erdgasumstellung.