Ein Artikel der Redaktion

Fotoausstellung zum Stadtjubiläum in den Meller Geschäften Der Einzelhandel in historischen Ansichten

Von Simone Grawe | 24.06.2019, 20:01 Uhr

Diese Ausstellung verspricht eine interessante Zeitreise in die Vergangenheit. „Der Meller Einzelhandel in historischen Ansichten“ lautet der Titel der Bilderschau, die unter der Federführung der Werbegemeinschaft bis 13. Juli aus Anlass des Stadtjubiläums in den Schaufenstern von 34 Mitgliedsgeschäften zu sehen sein wird.

Die Ausstellung, die den Bogen in die Vergangenheit spannt, ist ein Beitrag der Werbegemeinschaft Melle City zum Stadtjubiläum. Die Präsentation läuft seit Montag und gibt den Betrachtern interessante Einblick in das Geschäftsleben von anno dazumal.

„Diese Ausstellung ist ein Beitrag der Werbegemeinschaft zum Stadtjubiläum“, erklärt Vorstandsmitglied Michael Sutmöller, der das Projekt für die Kaufmannschaft begleitet. Die Präsentation umfasst rund 70 Fotos, die zu einem Großteil aus dem Meller Stadtarchiv stammen. Darüber hinaus steuerten mehrere Einzelhändler und Dienstleister Aufnahmen aus ihren Archiven zum Gelingen der Schau bei.

Einheitliche Größe

Die Bildauswahl trafen im Wesentlichen die Fotografenmeisterin Gabriele Niehaus und der Leiter des Stadtarchivs, Uwe Plaß. Die Fotografien wurden digitalisiert und dann auf 40 mal 60 Zentimeter große Leichtschaumplatten gebracht: „Und zwar um eine einheitliche Größe zu erhalten, die für alle beteiligten Geschäfte gilt“, erläutert Michael Sutmöller. Er dankte in diesem Zusammenhang Gabriele Niehaus und Uwe Plaß für die geleistete Arbeit.

Spannender Vergleich

„Die teilweise mehr als 100 Jahre alten Bilder ermöglichen einen spannenden Vergleich zwischen Vergangenheit und Gegenwart, und man ist erstaunt, wie sich manche Geschäftshäuser im Laufe der Zeit verändert haben“, meint Michael Sutmöller. Bei der Zeitreise in die Historie wird auch deutlich, dass einige Einzelhandelsgeschäfte Standortwechsel vollzogen hätten: „So wie unsere Buchhandlung, die ursprünglich an der Haferstraße ansässig war, später an den Kohlbrink umzog und jetzt an der Plettenberger Straße beheimatet ist“, berichtet Michael Sutmöller. Er dankt allen Einzelhandels- und Dienstleistungsunternehmen, die sich an der Ausstellung beteiligen: „Das wird eine wunderbare Sache zum Stadtjubiläum.“

TEASER-FOTO: