Ein Artikel der Redaktion

Braune Eier von Marans-Hühnern 267 Tiere bei Elsetal-Geflügelschau in Bruchmühlen

Von Christina Wiesmann | 26.09.2016, 18:34 Uhr

Die Elsetal-Geflügelschau vom Rassegeflügelzuchtverein (RGZV) Bruchmühlen fand am Wochenende in einem Zelt auf dem Gelände der Mehrzweckhalle statt. Insgesamt 267 Tiere wurden ausgestellt.

Im Eingangsbereich des großen Zeltes warteten schon ein paar besondere Schönheiten auf bewundernde Blicke. Und zu ihrer Farb- und Federpracht kommt noch eine Besonderheit dazu. Die französischen Marans-Hühner blau-kupfer halsig von Züchter Ewald Steuve legen nämlich dunkelbraune Eier. „Das ist ihr Markenzeichen“, verriet Ewald Steuve.

Leistungspreise

Zum Vergleich hatte Steuve Eier in eine Eierpalette gepackt, ein weißes Ei dazwischen gelegt. „So sieht man den Unterschied ganz genau“, erklärte der Züchter. Erich Kowert, Vorsitzender des RGZV Bruchmühlen, berichtete: „Am Freitag sind die Tiere in der Ausstellung bewertet worden. Viele gute Tiere sind dabei.“ Fünf Preisrichter haben die Tiere begutachtet. Der Leistungspreis der Elsetal-Geflügelschau ging an Thomas Metz und seine Zwerg-Rheinländer schwarz.

Die Leistungspreise des RGZV Bruchmühlen gingen in der Sparte „Hühner und Wassergeflügel“ an Ewald Steuve und seine schwarzen Wyandotten, in der Kategorie „Zwerghühner“ an Falko Hackmann und seine Holländischen Zwerghühner gold-weizenfarbig und in der Sparte „Tauben“ an Klaus Hackmann und seine Dänischen Tümmler gelb.

Jugendgruppe vertreten

Von den sieben Mitgliedern der Jugendgruppe stellten vier auf der Vereinsschau aus. Der Leistungspreis der Jugendgruppe ging an Marius Notbusch und seine Zwerg-Barnevelder weiß.

Am Sonntagnachmittag war die Dütetaler Blaskapelle vor rund 200 Zuhörern zu Gast in der Mehrzweckhalle. Sie begleiteten das Kaffeetrinken der Vereinsmitglieder, Familien und Besucher.