Ein Artikel der Redaktion

Anerkennung besonderer Leistung Bundesflutmedaille für Einsatzkräfte des THW Melle

17.07.2014, 18:45 Uhr

cew Melle. Die Unwetterkatastrophe im letzten Jahr brachte nicht nur die zerstörerischen Fluten mit sich. Sie nahm vielmehr zahlreichen Menschen ihr Hab und Gut, zerstörte ihre Existenzen und ließ kaum Hoffnung für die Zukunft zu. Hilfe in der schlimmen Situation leisteten die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW) aus Melle und Quakenbrück.

Für ihren Einsatz wurden sie am Mittwochabend mit der Bundesflutmedaille ausgezeichnet.

Der Ortsverband Quakenbrück leistete 2013 wertvolle Hilfe im Bereich Lüneburg. Er unterstützte dort vor allem mit der Fachgruppe „Räumen“ die logistischen Arbeiten.

16 Helfer aus der Ortsgruppe Melle halfen im Bezirk Schönebeck bei Magdeburg. Sie waren mit der Strukturierung und Koordination von über 870 Helfern eines Bereitstellungsraumes beauftragt. Ihr Einsatz dauerte vier Tage, nächtliche Materialtransporte inbegriffen.

Für ihren unermüdlichen, selbstständigen und absolut selbstlosen Einsatz erhielten 18 Mitglieder der Ortsgruppe Quakenbrück und 18 Mitglieder der Ortsgruppe aus Melle die Bundesflutmedaille. Überreicht vom Bundestagsabgeordneten André Berghegger und dem Meller Bürgermeister Reinhard Scholz, können die Männer vom THW vor allem eines sein: stolz auf sich und ihren rigorosen Einsatz für die Gemeinschaft. Daran erinnerte auch André Berghegger in seinen persönlichen Worten ganz bewusst: „Wenn man sieht, was Sie leisten, dann ist diese Auszeichnung absolut gerechtfertigt.“

Als einen „festen Bestandteil der Gesellschaft“ bezeichnete der Meller Bürgermeister Reinhard Scholz die Truppe vom THW. „Ihr seid bundesweit eine ganz besondere Institution.“

Anerkennende Worte an die Geehrten sprach auch der Ortsbeauftragte des THW Melle, Marco Plesner: „Ihr alle habt im Sinne der Solidarität und unter dem Motto ‚Hilf denen, die sich nicht selber helfen können‘ ein Höchstmaß an Hilfe geleistet. Ihr erhaltet diese Würdigung und Anerkennung zu Recht.“ Dem hatte auch Frank Albutat, Ortsbeauftragter des THW Quakenbrück, nicht mehr viel hinzuzufügen. „Ihr alle wisst, was ihr leistet“, erinnerte er, „und das ist eine ganze Menge!“

In einer gemeinschaftlichen Aktion überreichten André Berghegger und Reinhard Scholz die Bundesflutmedaillen. Für jeden der Geehrten gab es zudem eine Urkunde und eine Anstecknadel für die Uniform.

Aus dem Ortsverband Melle erhielten 18 Ehrenamtliche die Bundesflutmedaille: Patrick Ahlemeyer, Mirco Asmann, Tobias Bergsieker, Thomas Blanke, Felix Eggemann, Michael Ganseforth, Frank Gimmel, Dieter Gontow, Swen Klodner, Martin König, Andreas Mann, Andre Meyer, Marco Plesner, Axel Rolfes, Christian Schaber, Ulrich Schneider, Marcel Schumacher, Michael Uffmann.