#Heimatliebe – Oldtimertreffen Wie das Automuseum Melle Zeitgeschichte konserviert

Von Lorena Dreusicke

Mobile Zeitzeugen: Im Automuseum Melle stehen rund 250 Fahrzeuge aus Privatbesitz. Voraussetzung für die Ausstellung im Museum: Sie müssen fahrtüchtig sein. Foto: Lorena DreusickeMobile Zeitzeugen: Im Automuseum Melle stehen rund 250 Fahrzeuge aus Privatbesitz. Voraussetzung für die Ausstellung im Museum: Sie müssen fahrtüchtig sein. Foto: Lorena Dreusicke

Melle. Heimat der Automobile: In der Region Osnabrück gelang Fahrzeugbauern so manche Pionierleistung. Das Automuseum Melle würdigt diese Geschichte und überzeugt seit 40 Jahren Oldtimerbesitzer, ihr Auto vorübergehend im Museum zu parken. Antrieb der Organisatoren: Ehrenamt aus Leidenschaft.

#Heimatliebe – multimediale Reportageserie mit Geschichten aus Osnabrück und Umgebung, der Region Delmenhorst und dem Emsland.