Schwerpunktthema „Strukturwandel“ Heimat-Jahrbuch Osnabrücker Land in Melle präsentiert


spr Melle. Am Donnerstagnachmittag wurde im Automuseum Melle das neue Heimat-Jahrbuch Osnabrücker Land 2018 vorgestellt.

Der Kreisheimatbund Bersenbrück und der Heimatbund Osnabrücker Land luden zu dieser Präsentation. Das Schwerpunktthema des neuen Bandes ist der Strukturwandel im Landkreis Osnabrück. Uwe Plaß, Mitarbeiter aus dem Redaktionsteam, gab einen eindrucksvollen Abriss zu diesem Buch. Der Meller Plaß machte es spannend und jeder Gast wurde neugierig auf das Werk, das er in Händen hielt.

Verkehrsentwicklung

Die Verkehrsentwicklung und der Ausbau der Infrastruktur von Straßen und Schienen machten die weitere Entwicklung des ländlichen Raumes erst möglich und sind ein zentrales Thema des Bandes. Ebenso spielt die Elektrifizierung der ländlichen Gegenden im Buch eine wichtige Rolle.“

Neben dem Schwerpunktthema „Strukturwandel“ finden aber auch andere Bereiche darin viel Platz. Geschichtliche- und archäologische Beiträge, Natur- und Umweltthemen gehören ebenso zum Repertoire wie Texte in plattdeutscher Sprache“, so Plaß. Sympathisch gab er zu, dass er bei diesem Thema jedoch außen vor sei, da er kein Wort verstehen würde.

Kulturschatz

Die Herausgabe dieses Jahrbuches ist die Erste in Zusammenarbeit mit der Druckerei Rasch aus Bramsche. Melles Bürgermeister Reinhard Scholz sagte: „Die Heimatjahrbücher gehören als Kulturschatz in jeden Haushalt“. Eberhard Niewedde vom Heimatbund Osnabrücker Land betonte, dass das Jahrbuch in seinen Beiträgen ausgewogen sei mit Texten aus dem Nord- und Südkreis.

Abschließend gab Franz Buitmann, Vorsitzender des Kreisheimatbundes Bersenbrück, den Gästen etwas zum Nachdenken mit auf den Weg: „Die Bedeutung „Heimat“ hatte lange ihren Stellenwert verloren. Jetzt in dieser schnelllebigen Zeit kehren wir dorthin zurück und besinnen uns auf den Ort, an dem wir zuhause sein können.“ Die Vorstellung des Heimatjahrbuches wurde an einem Platz ausgerichtet, der als Synonym für Strukturwandel steht - dem Automuseum -. Ein Heimatjahrbuch das neugierig macht auf mehr.