Präsentation einer Graphic Novel Meller Künstler Peter Eickmeyer auf der Buchmesse

Von Christoph Franken

Die Graphic Novel als Hauptdarsteller: Kamermann Jürgen Prahl, Reporter Ralf Dörwang und Tontechniker Manfred Brozinski (von links) während des Drehs in der Alten Posthalterei. Foto: Christoph FrankenDie Graphic Novel als Hauptdarsteller: Kamermann Jürgen Prahl, Reporter Ralf Dörwang und Tontechniker Manfred Brozinski (von links) während des Drehs in der Alten Posthalterei. Foto: Christoph Franken

Neuenkirchen/Melle. Großes Interesse herrscht an der Flüchtlings-Graphic Novel des Neuenkirchener Künstlers Peter Eickmeyer und seiner Frau Gaby von Borstel: Am Freitag präsentieren sie das Buch auch auf der Frankfurter Buchmesse. Am Mittwoch drehte ein Fernsehteam des NDR mit ihnen.

Neuenkirchen/Melle. Drei Wochen waren Gaby von Borstel und ihr Mann Peter Eickmeyer 2016 auf dem Flüchtlings-Rettungsschiff „Aquarius“ im Mittelmeer unterwegs. Was sie dort an dramatischen und berührenden Ereignissen erlebten, schildert das Ehepaar in der Graphic Novel „Liebe deinen Nächsten“.

Und dieses Buch stößt vor dem Hintergrund der weiter anhaltenden Fluchtaktionen über das Mittelmeer und der aktuellen Flüchtlingsdiskussion in Deutschland auf reges Interesse. Und: Allein in den letzten 36 Stunden sind 606 Menschen an Bord der Aquarius genommen worden. „Die Einsätze in internationalen Gewässern erfolgten in Abstimmung mit der italienischen Seenotleitstelle Rom (MRCC)“, erklärte ein Sprecher der Schiffs-Crew am Donnerstag.

NDR-Team drehte

Am Mittwoch drehte ein Team des NDR in der Alten Posthalterei. Vor der Kamera berichteten Peter Eickmeyer und Gaby von Borstel über ihre ersten Kontakte zur europäischen Hilfsorganisation SOS Méditerranée, die das Rettungsschiff betreibt. Diese guten Kontakte zum Gründer der Organisation hatten schließlich zu Mitfahrt geführt.

An Bord entstanden Skizzen und wenig später im Atelier in Neunkirchen zahlreiche großformatige Aquarelle, von denen viele Eingang in das Buch mit dem Titel „Liebe deinen Nächsten“ fanden. Zudem wurden einige Flüchtlinge in Wort und Bild porträtiert, ebenso wie Mitglieder der Crew. Für die Texte sorgte Gaby von Borstel, die gemeinsam mit ihrem Mann auch die Konzeption des Buches plante.

Für NDR-Reporter Ralf Dörwang, Kameramann Jürgen Prahl und Tontechniker Manfred Brozinyki hatten die beiden Neuenkirchener nicht nur die Graphic Novel in die Alte Posthalterei mitgebracht, sondern auch einen Teil der Aquarelle. Nach der Aufzeichnung der Statements der Eheleute war das NDR-Team noch lange damit beschäftigt, die Bilder und Teile des Buches zu filmen.

Sendung am 23. Oktober

Nach Angaben von Dörwang ist als Sendetermin Montag der 23. Oktober um 22.45 Uhr im „Kulturjournal“ des NDR-Fernsehens vorgesehen.

Am Freitag dann sind Peter Eickmeyer und Gaby von Borstel auf der Frankfurter Buchmesse zu Gast. Diese Messe ist wichtigster internationaler Handelsplatz für Inhalte, gilt als Zentrum der internationalen Medienwelt und bildet jährlich ein kulturelles Großereignis.

Großes Interesse

Die beiden Neuenkirchener werden auf der Bühne in Halle 3 über die Aktivitäten von SOS Méditerranée und ihre persönlichen Erlebnisse an Bord des Rettungsschiffes berichten. Außerdem stellen sie die Entstehungsgeschichte des neuen Werks dar.

Das Interesse an dieser Graphic Novel aus Neuenkirchen dürfte deswegen so groß sein, weil der Künstler und seine Frau zuvor mit der künstlerischen Adaption des weltberühmten Remarque-Romans „Im Westen nichts Neues“ sogar international für Furore gesorgt hatten.

Das neue Buch „Liebe deinen Nächsten“ ist erschienen im Splitter Verlag (Bielefeld) hat 128 Seiten und kostet 24,90 Euro.