Melodien gehen direkt ins Herz Schlagerherbst verzaubert das Neuenkirchner Publikum

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Neuenkirchen. Am Sonntag fand im Neuenkirchener Gasthaus „Zum Auerhahn“ der dritte „Schlagerherbst der guten Laune“ statt. Die Gastgeber, das Schlagerduo Marc & Loreen, hatten mit Rüdiger Schima und Sanny zwei Garanten für stimmungsvolle Melodien mitgebracht. Und wieder einmal ging das Konzept auf.

Gibt es eigentlich ein Rezept für gute Laune? Offenbar. Denn der Schlagerherbst der guten Laune in Melle zauberte erneut ein Strahlen in die Gesichter der zahlreichen Besucher von nah und fern.

Fröhliche Stimmung

Dass die beliebte Veranstaltung in Melle stattfinden kann, ist auch Anni Loose zu verdanken. Die Neuenkirchenerin hat zum Schlagerduo Marc & Loreen – im richtigen Leben heißen die beiden Helmut und Marita Theil – ein freundschaftliches Verhältnis. „Sie nennen mich Mutti“, schmunzelte Anni Loose gut gelaunt.

Und auch die Schlagerstars hatten wie immer gute Laune und fröhliche Stimmung im Gepäck. Wie herzlich das Miteinander ist, zeigte Loreen in ihrer Begrüßung: „Wir freuen uns so sehr, dass so viele liebe Menschen gekommen sind.“ Da konnte ihr Partner Marc nur zustimmend nicken. Klar, dass es vom Publikum für die schönen Worte zum Auftakt einen donnernden Applaus gab.

Musikalisch hatten die Gastgeber tolle Stücke mitgebracht. Sie schreiben und produzieren nämlich nicht nur für Stars wie Die Flippers, Die Amigos, Ireen Sheer oder G.G. Anderson. Seit zehn Jahren stehen sie auch selbst auf der Bühne und begeistern das Publikum mit ihren eigenen Kompositionen. Und sie haben einen besonderen Draht zu den Fans. Deshalb ließen es sich die beiden auch nicht nehmen, Zuschauerin Ingrid aus Borgholzhausen am Sonntag musikalisch zum 89. Geburtstag zu gratulieren und kurz danach zu verraten, dass mit Besucherin Hertha wohl die älteste Schlagerfreundin im Publikum sitzt. „Sie ist vor kurzem 101 geworden“, freute sich das fröhliche Duo.

Viele Stammgäste

Mit Rüdiger Schima betrat dann ein Ausnahmesänger die Bühne im Auerhahn. „Er ist auch als die goldene Stimme aus Haan bekannt“, kündigte Marc den Sänger aus NRW an. Mit „So heiß wie die Sonne“ und feurigen Rhythmen brachte der Sänger gleich zu Beginn temperamentvolle Melodien in den Saal, die bei den begeisterten Zuschauern direkt ins Herz gingen. An den Tischen wurde geklatscht und geschunkelt und der Sommer schien fast zum Greifen nah. Klassiker wie „Amore“ oder „Spiel noch einmal für mich, Habanero“ sang Rüdiger Schima emotional ergreifend schön mit seiner sehr gefühlvollen Stimme.

Ebenfalls beim Schlagerherbst dabei: Sanny. Er lieferte nicht nur fetzige Schlager – auch Alpenflair brachte der sympathische Sänger in den Auerhahn. „Heute tritt er auch mit seinem Sohn Timo bei uns auf“, freute sich Anni Loose auf das Duett von Sanny mit seinem 12-jährigen Sohn.

Die Stimmung passte mal wieder, Stars und Zuschauer waren begeistert. Ob der Schlagerherbst im kommenden Jahr stattfinden wird, ist noch nicht klar. „Aber schön wäre es schon“, ist sich Anni Loose sicher. Und auch einige Fans kommen regelmäßig seit drei Jahren vorbei. Sie würden sich sicher ebenfalls über eine Wiederholung freuen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN