Grundschüler aus Riemsloh erkunden den Wald Meller Schüler auf Erlebnistour im Wald

Von pm/awe

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit den Wanderführern des Heimat- und Verschönerungsvereins wanderten die Grundschüler durch den Riemsloher Wald. Foto: Grundschule RiemslohMit den Wanderführern des Heimat- und Verschönerungsvereins wanderten die Grundschüler durch den Riemsloher Wald. Foto: Grundschule Riemsloh

Melle. Frische Luft statt Lesen, Rechnen oder Schreiben: Die Schüler der Grundschule Riemsloh erlebten kurz vor den Ferien einen besonderen Schultag.

Zur zweiten Schulstunde trafen die Wanderführer vom Heimat- und Verschönerungsverein in der Grundschule ein. Nach einer kurzen Begrüßung machten sich die sechs Klassen, begleitet von Wanderführern, auf, um den Riemsloher Wald und seine Besonderheiten zu erkunden. Während die dritten und vierten Klassen jeweils etwa acht Kilometer wanderten, hatten die ersten und zweiten Klassen 4,5 Kilometer zu bewältigen.

Fragen über Fragen

Die Hünenburg war für alle Gruppen das Pausenziel. Dort haben die Teilnehmer gegessen und gespielt, bis es dann wieder hieß: „Frisch auf, es geht weiter.“ Unterwegs gab es für alle Kinder viel zu entdecken, und die Wanderführer mussten immer wieder Pausen einlegen, um Besonderheiten am Wegesrand zu erklären. „Was ist das für ein Pilz? Wie viele Bäume gibt es im Riemsloher Wald? Was für ein Baum ist das denn da? Was ist denn Mergel?“ waren nur einige Fragen, mit denen die Kinder dem Team des Heimatvereins Löcher in den Bauch fragten. Aber auch der Geschichtsunterricht kam an den Wallanlagen der Hünenburg und beim Begehen der besten Rodelstrecken nicht zu kurz. Jetzt wissen die Kinder auch, wo es früher Volksfeste gab, wo Motorradrennen gefahren wurden und in welchem Garten früher jedes Jahr ein Zeltlager veranstaltet wurde.

Nach der Rückkehr in die Schule stärkten sich alle mit Schulobst und Milch sowie mit leckeren Milchbrötchen. Und nachdem die Wandernadeln allen Kindern vom Heimat- und Verschönerungsverein angesteckt worden waren, waren sich alle einig: „Das wollen wir bald wieder machen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN