Zwei neue Auszubildende Azubis bei Bioconstruct in Melle organisieren Sommerfest

Mitarbeiter gegen Vorgesetzte hieß es beim Rodeo-Bullenreiten für den guten Zweck. Foto: BioconstructMitarbeiter gegen Vorgesetzte hieß es beim Rodeo-Bullenreiten für den guten Zweck. Foto: Bioconstruct

Melle. Gerade einmal vier Wochen sind Carolin Igelmann und Yannik Bünger als Auszubildende bei Bioconstruct. Schon hatten sie ihren ersten großen Auftritt, beim traditionellen Sommerfest, das die Auszubildenden erstmals komplett in Eigenregie organisiert haben. Die beiden Neuen wurden herzlich in das junge Team aufgenommen und haben gleich kräftig mit angepackt.

Nach der offiziellen Eröffnung des neuen Aufenthaltsbereichs zu Beginn des Sommerfestes bedankte sich Geschäftsführer Henrik Borgmeyer persönlich bei den Azubis: „Ihr habt das toll gemacht. Es ist immer schön, wenn junge Menschen sich über ihre eigentliche Aufgabe hinaus engagieren.“

Internatiional führend

Das Thema Ausbildung genieße bei Bioconstruct großen Stellenwert, hielt er fest: „Um in einer spezialisierten Branche wie unserer international führend zu bleiben, brauchen wir heute und in Zukunft gute Mitarbeiter. Wir möchten jungen Menschen eine Zukunft im Unternehmen bieten, mit einer qualifizierten Ausbildung und darüber hinaus.“

Die angehenden Industriekaufleute durchlaufen während ihrer drei Lehrjahre die Abteilungen Vertrieb und Marketing, Finanzbuchhaltung, Einkauf und Logistik sowie die Serviceabteilung. Diese Wechsel haben sich als besonders wichtig etabliert. „So lernen die Azubis das Unternehmen von allen Seiten kennen“, erklärt Borgmeyer.

Yannik Bünger startete sein Kennenlernen in der kaufmännischen Betriebsführung. Dort arbeitet er sich in elementare Verwaltungsaufgaben wie die Prüfung von Energieabrechnungen ein.

Carolin Igelmanns erste Station ist die Marketing-Abteilung. Hier lernt sie die Kommunikation und Außendarstellung eines europaweit agierenden Unternehmens kennen. „Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich und macht Spaß“, so Carolin Igelmann.

In ihren Händen liegt unter anderem auch die Betreuung des sozialen Engagements von Bioconstruct. Und auch hier war das Sommerfest ein gelungener Auftakt. Zusammen mit den anderen Auszubildenden des Unternehmens hat sie eine Challenge für die Spendenaktion „Wie weit würdest du gehen?!“ des Kinderhilfswerks terre des hommes vorbereitet.