Fulminantes Spektakel Der Luther Code: Aufführung in Melle

Von pm/awe

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Werk „Der Luther Code“ wird am 17. September um 19 Uhr in der Martinikirche aufgeführt. Foto: Georg KochbeckDas Werk „Der Luther Code“ wird am 17. September um 19 Uhr in der Martinikirche aufgeführt. Foto: Georg Kochbeck

Melle. Eine fulminante Lichtinstallation, tragende Filmmusik und Lieder aus verschiedenen Epochen: Die Martinikirche wird am Sonntag, 17. September, Schauplatz eines außergewöhnlichen Konzertes.

pm/awe Buer. Zu Gast ist der Filmmusiker und Keyboarder Georg Kochbeck. Mit seinem elfköpfigen Ensemble unternimmt er ab 19 Uhr eine musikalische Reise durch die Zeit des Mittelalters bis heute. Der Konzertabend ist eine gemeinsame Veranstaltung der Martinimusik und der Kulturwerkstatt Buer, die das Reformationsjubiläum zum Anlass nehmen, als etablierte Bueraner Kulturschaffende ein gemeinsames Projekt durchzuführen. Da passt diese Komposition mit klassischen und rockigen Elementen geradezu ideal finden Kirchenmusiker Matthias Breitenkamp und Gerd Möller von der Kulturwerkstatt.

Der Luther Code ist eine Auftragskomposition für den Fernsehsender Arte. Georg Kochbeck und sein Sohn Lucas komponierten diese Musik für die sechsteilige Dokumentation „Der Luther-Code“, die im Oktober 2016 zu Beginn des Lutherjahres erstmalig ausgestrahlt wurde. Sie trägt den Untertitel „Die Neuerfindung der Welt“.

Zu einer fulminanten Lichtinstallation wird die tragende Filmmusik, vereint mit Adaptionen kirchlicher Lieder und Neuarrangements moderner Popsongs, zu einem genialen Konzert.

Als Erzähler leitet der bekannte Radiomoderator Ecki Stieg mit kirchengeschichtlichen Informationen und klugen philosophischen Anmerkungen durch den Konzertabend.

Die Besetzung mit Klarinette, Horn, Schlagwerk, Bass, Gitarre und Streichinstrumenten wird um Keyboard, Gesang und Erzähler ergänzt. Lichtdesigner Oliver Roth und Tontechniker Sven Trees setzen die technischen Anforderungen dieses Werkes um, das von Gemeinschaftlichkeit und Liebe erzählt.

Nummerierte Platzkarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 24 Euro beim Meller Kreisblatt, in der Buchhandlung Sutmöller, in Rullkötters Blumenhaus in Buer sowie über das Kartentelefon der Martinimusik unter 0173/2505926.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN