Umzugsstress statt Sommerferien Grönenbergschule in Melle zieht um

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zettelwirtschaft: Schulleiter Andreas Wegesin (rechts) und Hausmeister Daniel Panhorst kontrollieren die Beschriftung des Mobiliars und gleichen sie mit dem Raumplan der neuen Grönenbergschule ab. Foto: Simone GraweZettelwirtschaft: Schulleiter Andreas Wegesin (rechts) und Hausmeister Daniel Panhorst kontrollieren die Beschriftung des Mobiliars und gleichen sie mit dem Raumplan der neuen Grönenbergschule ab. Foto: Simone Grawe

Melle. Viel Arbeit im Moment, aber die Vorfreude auf die neue Schule überwiegt: Im Containerdorf der Grönenbergschule haben die Vorarbeiten für den Umzug begonnen.

„Am 1. August ist die erste Dienstbesprechung im Lehrerzimmer der neuen Schule, und ich gehe davon aus, dass wir nicht stehen werden“. Schulleiter Andreas Wegesin zeigt sich im Gespräch mit unserer Redaktion zuversichtlich, dass der Umzug in das neue Gebäude bis zum Schuljahresbeginn vollzogen sein wird.

Alles Hand in Hand

Daran bestehen zum gegenwärtigen Zeitplan keine Zweifel, denn die Bauarbeiten liegen nach wie voll genau im Zeitplan, sehr zur Zufriedenheit des Schulleiters: „So etwas kann nur gelingen, wenn alle Hand in Hand arbeiten. Das hat bei diesem Großprojekt sehr gut geklappt, angefangen vom Beginn der Planung bis hin zur Bauleitung, Bauaufsicht, Gebäudemanagement und Schule. Alle sind eingebunden“, betont Andreas Wegesin.

Der jetzt anstehende Ortswechsel stellt alle Beteiligten vor eine große Herausforderung: „Für die Kollegen eine enorme Belastung“, erklärt der Schulleiter mit Blick auf die gegenwärtige „Zettelwirtschaft“: Raum für Raum, Klasse für Klasse hat das Kollegium sämtliches Mobiliar mit Aufklebern gekennzeichnet, um so zu gewährleisten, dass die Gegenstände am neuen Standort am richtigen Platz landen. Mit dem Transport hat die Stadt ein Fachunternehmen beauftragt, das ab Montag die Möbel von A nach B rückt.

Ohne System geht es bei so einem großen Projekt natürlich nicht: Alle Möbelstücke haben farbige Sticker erhalten, die Raum für Raum durchnummeriert wurden. Anschließend ist Hausmeister Daniel Panhorst dann mit Andreas Wegesin durch das Containerdorf und die Verwaltung in der ehemaligen Jugendherberge gegangen, um zu kontrollieren, ob alle Gegenstände korrekt beschriftet sind.

Nicht alle Sachen, die während der Übergangszeit genutzt wurden, wandern an den neuen Standort: „Manche Möbelstücke haben mehr als 50 Jahre auf dem Buckel. Sie sind definitiv nicht mehr zu gebrauchen und werden aussortiert“, berichtet der Schulleiter. Daneben gibt es einige Gegenstände, die zwischengelagert werden müssen. Dafür steht die Mensa bereit.

Andreas Wegesin geht davon aus, das zum Schuljahresbeginn alle wichtigen Dinge für den Schulalltag an ihrem neuen Platz stehen, so dass der Unterricht planmäßig starten kann: „Und für den Übergang ist die Containerlösung super gewesen“, resümiert der Schulleiter, nachdem es im Vorfeld Sorgen und Bedenken seitens der Eltern gegeben hatte.

Jetzt freut sich die Schulgemeinschaft auf das neue Haus. Das Ziel, eine neue und schöne Schule zu bekommen, ist fast erreicht: „Dass so viele Schüler hin- und herziehen, ist einmalig und etwas ganz Besonderes. Das kommt so schnell nicht wieder“, äußert sich Andreas Wegesin mit Blick auf 420 Schüler im neuen Schuljahr.

Die insgesamt 108 Container werden im Laufe der Ferien abgebaut.

„Obwohl im Augenblick noch zahlreiche Handwerker das Bild auf der Baustelle prägen, darf das nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir mit der Umsetzung des Bauvorhabens voll im Zeitplan liegen“, ergänzt der städtische Mediensprecher Jürgen Krämer auf Anfrage unserer Redaktion.

In Kürze solle bereits mit dem Umzug begonnen werden – und zwar in zwei Stufen: zunächst das Inventar der Klassenräume, die sich in den Containern an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße befinden; danach der Verwaltungsbereich und die Mensa, die in der früheren Jugendherberge untergebracht sind, erklärt Jürgen Krämer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN