Nachwuchs für soziale Berufe Absolventen an der BBS Melle feiern mit 300 Gästen

Von Heidrun Freier

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Melle. Für die Absolventen der Fachschule Sozialpädagogik und der Berufsfachschule Sozialassistenz in Melle war BBS-Schulleiter Hermann Krüssel voll des Lobes.

Er beglückwünschte die Absolventen zu ihrem Erfolg und den vielen guten und sehr guten Leistungen. „Sie alle sind ein gelungenes Beispiel für die Heterogenität und wir wissen, dass Vielfalt guttut“, betonte Krüssel und hob die unterschiedlichen Voraussetzungen der Absolventen, von der abgeschlossenen Ausbildung zur Kinderpflegerin und zur Industriekauffrau, bis zum abgeschlossenen Studium als Architektin, hervor.

Sein Dank galt auch den Familien, Einrichtungen und Praxisanleitungen. „Sie haben ihre Aufgabe ernst genommen, sie haben gemeinsam Schwierigkeiten überwunden, haben begleitet, gefördert und erfolgreich unterstützt.“ Abschließend ergänzte der Schulleiter das Motto der Veranstaltung mit den Worten: „Denken Sie immer daran, das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück.“

„Ihr Lächeln kommt zurück“

Auch Simone Brossmann, Leiterin der Christophorus Kita Neuenkirchen und geladen als Vertreterin der Praxiseinrichtungen, stellte das Motto der Veranstaltung in den Fokus ihrer Rede. „Seien Sie aufgeschlossen für alles. Nehmen Sie die Menschen wahr und signalisieren Sie Offenheit. Dialogbereitschaft, Zuhören, sich Zeit nehmen in der täglichen Arbeit im Team, mit Kindern und Eltern, das ist etwas ganz Besonderes. Das Lächeln, das Sie verschenken wir reflektiert und führt dazu, sich angenommen und wertgeschätzt zu fühlen“, lautet ihr Appell an die Absolventen.

„Nicht aufgeben“

Einen besonderen Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Festrede des Pastoralreferenten Michael Göcking. Er hatte nicht nur viele Absolventen über mehrere Jahre im Religionsunterricht begleitet, sondern nimmt jetzt auch seinen Abschied an der BBS. Er möchte sich nämlich mit Freude noch einmal neuen Aufgaben widmen, bevor er in den Ruhestand geht. „Man bekommt im Leben nicht immer alles zurück, was man gibt, manchmal lächelt das Leben einfach nicht zurück. Enttäuschungen und Misserfolge gehören zum Leben einfach dazu. Dann sollte man nicht aufgeben, sondern aus den Bruchstücken des Lebens ein neues Kunstwerk gestalten“, sagte er.

Anschließend gratulierten die Klassenlehrer den Absolventen und bedankten sich für viele schöne Momente in den vergangenen Jahren. Sie forderten die Schüler auf, mutig zu sein und sich Zeit zu nehmen, um Neues auszuprobieren. Dazu gehörten aber auch mal Umwege und Umleitungen, die Menschen innerlich wachsen ließen. „Wo ein Wille ist, ist auch eine Umleitung und diese wird dann zu eurem neuen Weg“, munterte Christa Debbeler die Anwesenden auf.

Unter dem Beifall der rund 300 Gästen wurden den Absolventen zum Ende der Veranstaltung die Zeugnisse überreicht.

Dank an die Lehrer

Abschließend kamen die Schüler der Abschlussklassen zu Wort und bedankten sich auf sehr humorvolle Weise mit tollen Präsenten bei den Fachlehrern. Ein besonderes Dankeschön erhielten die Kollegen Michael Göcking und Udo Michels, der ebenfalls zum Ende dieses Jahres die BBS Melle verlässt und viele Jahre lang mit seinem musikalischen Know How die Schülerinnen der Fachschule für Musik begeistern konnte. In diesem Jahr unterstützte er zum letzten Mal die Unterstufe FSP 1A, die den Festakt souverän gestaltete, mit selbstkomponierten und abwechslungsreichen musikalischen Beiträgen.

Nach der Ehrung der Jahrgangsbesten ließ man den Tag an einem köstlichen Buffet ausklingen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN