Sommerbiathlon am 5. August Vorjahreserfolg soll sich in Melle wiederholen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Unerfahrene können das Schießen mit dem Lasergewehr direkt vor Beginn des Sommerbiathlons üben. Archivfoto: BrinkmannUnerfahrene können das Schießen mit dem Lasergewehr direkt vor Beginn des Sommerbiathlons üben. Archivfoto: Brinkmann

Nach der Begeisterung des Vorjahres dürfen sich Interessierte auf den nächsten Meller Sommerbiathlon auf dem Carl-Starcke-Platz freuen.

Melle. Der SC Melle und die Bürgerschützengemeinschaft laden für Samstag, 5. August, zu ihrer zweiten Gemeinschaftsveranstaltung ein. Ab 16 Uhr können sich die Teilnehmer einschießen, der Staffelwettbewerb für jedermann beginnt um 17 Uhr.

Wie 2016, als gut 60 Teilnehmer mit ihrem beachtlichen Einsatz bei hochsommerlichen Bedingungen Ende August für ein erfolgreiches Event sorgten, besteht der Wettkampf aus insgesamt zwei Laufrunden zu je 400 Meter und zwei Schießeinheiten pro Teilnehmer.

Geschossen wird liegend mit Lasergewehren auf fünf Scheiben. Jeder Interessierte im Alter ab zehn Jahren kann teilnehmen. Vorerfahrungen mit dem Schießen sind nicht erforderlich, der Umgang mit dem Gewehr wird vor dem Wettkampf demonstriert.

Jetzt anmelden

Man kann sich bereits anmelden – direkt passend als Dreier-Staffel oder als Einzelstarter, der vor Ort mit anderen ein Team bildet. Flyer zu der Veranstaltung liegen ab Mitte Juni in den Sparkassen-Filialen aus.

Der Sommerbiathlon wird als geschlechter- und generationenübergreifender Staffelwettkampf ausgetragen. Er geht im Anschluss an den Sportabzeichentag des SC Melle über die Bühne.

Die Staffeln treten in zwei nach Leistung eingeteilten Konkurrenzen gegeneinander an. Nach der Vorrunde winken das große Finale für die besten fünf Teams und das Trostfinale für die Plätze sechs bis zehn.

Drei Starter bilden eine Mannschaft. Für Chancengleichheit sorgen Bonuspunkte, die für Kinder bis 16 Jahre, Frauen sowie Ältere ab 65 Jahre verteilt werden. „So haben Kinderstaffeln gegen gute Erwachsenen-Teams durchaus Erfolgsaussichten“, betont Organisator Markus Brinkmann.

„Wir hoffen auf viele Anmeldungen von Familien-, Betriebs- oder auch Schulstaffeln“, ergänzt Sommerbiathlon-Könnerin Heidrun Bowenkamp. Wegen der guten Erfahrungen von 2016 rechnen die Macher erneut mit mindestens 60 Startern. „Es gibt jetzt schon Nachfragen“, berichtet Bowenkamp. Die Sieger erhalten attraktive Preise.

Ein Preis wird an die Staffel mit dem originellsten Namen verliehen. „Deshalb sollten sich die Teams gleich mit dem gewünschten Namen anmelden“, rät die Organisatorin. Im Vorjahr waren so kreative Sommerbiathleten wie „Die Vorletzten“, „Die Kronjuwelen“ oder „Usain Bolts Söhne“ am Start.

Neben den Teilnehmern sind natürlich auch Zuschauer willkommen. Für Verpflegung wird gesorgt. Ein kleines Rahmenprogramm mit Hüpfburg und Musik ist geplant.

Anmeldung bis 3. August online unter www.laufen-os.de. Zudem kann man sich bei Organisatorin Heidrun Bowenkamp per E-Mail an: heidrun.bowenkamp@ksk-melle.de melden. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis 16 Uhr direkt vor Ort möglich. Die Startgebühr beträgt 15 Euro pro Erwachsenen-Staffel und 10 Euro pro Staffel der Kinder (im Alter von zehn bis 16 Jahren).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN