Lions laden zum Dinner ein 18. August: Meller können öffentlich tafeln

Messen am Kohlbrink schon mal die Standflächen aus: Garlitta Finke und Heiko Grube. Foto: Christoph FrankenMessen am Kohlbrink schon mal die Standflächen aus: Garlitta Finke und Heiko Grube. Foto: Christoph Franken

Melle: Mit einem für Melle ganz neuen und zudem außergewöhnlichen Angebot wartet der Lions Club Melle-Grönegau am Freitag dem 18. August zwischen 19 und 23 Uhr auf: An rund 100 Tischen auf dem Kohlbrink können Menschen essen und trinken und gleichzeitig einen sozialen Zweck unterstützen.

Die Idee dahinter: Die Lions stellen vor der Kirche St. Matthäus Tische und Stühle auf, sorgen für die notwendigen Genehmigungen und engagieren einen DJ. Jeder Tisch wird ab sofort an Interessierte für 60 Euro „verkauft“. Acht Plätze gibt es an jedem Tisch. Dann ist es Sache der jeweiligen Tischgruppe, wie sie den Tisch deckt, dekoriert und was aufgetischt wird. So soll sich ein großes Picknick-Geschehen rund um die Kirche entwickeln.

„Das ist eine ideale Möglichkeit, mit Freunden, der Familie, Nachbarn, Vereinsmitgliedern oder Kollegen einen schönen Abend in besonderer Atmosphäre zu verbringen“, sagte Initiatorin Garlitta Finke. Und ihr Lions-Freund Heiko Grube erinnerte an die bisher so erfolgreichen Entenrennen des Service Clubs auf der Else: „Neben diesem Highlight wollen wir das Lions Dinner als regelmäßige Veranstaltung in Melle etablieren“. Er verwies darauf, dass ähnliche Veranstaltungen in benachbarten Großstädten bislang große Resonanz erfahren hätten. „Nun starten wir am 18. August quasi einen Versuchsballon, ob ein solches Essen auch in Melle ankommt,“ meinte Grube. Er und Garlitta Finke sind aber schon jetzt zuversichtlich, dass das Angebot auch im Grönegau auf breite Zustimmung stößt. „Die bisherigen Rückmeldungen sind ausgesprochen positiv und machen uns Mut.“

Die Veranstaltung hat übrigens nichts mit „Diner en blanc“ zu tun, bei dem sich Tische und Gäste ausschließlich in weißer Dekoration und Kleidung präsentieren. Ganz im Gegenteil: In Melle wird auf bunte Vielfalt Wert gelegt und an dem Abend sollen die außergewöhnlichsten Tischdekorationen auch prämiert werden. „Ob skurril, lustig, stilvoll, pompös oder regional: Alles ist möglich“, betonte Grube.

Die beiden Lions dankten Bürgermeister Reinhard Scholz für die Übernahme der Schirmherrschaft und der katholischen Kirchengemeinde St. Matthäus als Grundstückseigentümer für die Kooperation. Auch die Stadtverwaltung unterstütze das Vorhaben mit Rat und Tat.

Wie immer bei den Lions kommt der Einnahmenüberschuss einem guten Zweck zu Gute. Finanziert wird der Einsatz von Therapiehunden in Altenheimen und Kitas im Stadtgebiet.

Buchbar sind die Tische bei Garlitta Finke unter Tel. 0178/4477119 (Mail: finke.garlitta@osnanet.de) und bei Heiko Grube unter Tel. 0172/9408630 (Mail: h.grube@t-online.de).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN