zuletzt aktualisiert vor

Fahrbahn anderthalb Stunden gesperrt Unfall auf A 30 bei Gesmold: Junge Frau schwer verletzt

Auf der A 30 in Fahrtrichtung Niederlande sind zwischen den Anschlussstellen Gesmold und Bissendorf ein Kleintransporter und zwei Autos miteinander kollidiert. Dabei wurde eine junge Frau schwer verletzt. Foto: NWM-TVAuf der A 30 in Fahrtrichtung Niederlande sind zwischen den Anschlussstellen Gesmold und Bissendorf ein Kleintransporter und zwei Autos miteinander kollidiert. Dabei wurde eine junge Frau schwer verletzt. Foto: NWM-TV 

Osnabrück. Auf der A 30 in Fahrtrichtung Niederlande sind zwischen den Anschlussstellen Gesmold und Bissendorf ein Kleintransporter und zwei Autos miteinander kollidiert. Dabei wurde eine 19-jährige Frau schwer verletzt. Die Fahrbahn wurde für anderthalb Stunden voll gesperrt.

Ein Daimler Sprinter war um kurz vor 8 Uhr aufgrund eines technischen Defektes auf dem Überholfahrstreifen liegen geblieben. Eine nachfolgende Fahrerin in einem Opel Astra erkannte das Hindernis zu spät und fuhr ungebremst auf den Sprinter auf.

Ein hinter dem Opel fahrender Audi A3 fuhr wenig später in die Unfallstelle, prallte gegen das Heck des Opel und schleuderte nach außen gegen die Leitplanke.

Schwer verletzt ins Krankenhaus

Die 19-jährige Fahrerin musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Opel geborgen werden und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gefahren. Die 32 Jahre alte Fahrerin des Audi erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Alle drei Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, die Schadenshöhe betrug etwa 50.000 Euro. Die Fahrbahn um die Unfallstelle wurde durch auslaufende Betriebsstoffe verschmutzt und musste speziell gereinigt werden.