Freibäder im Blick JU: Mehr WLAN in Melle

Von

Mehr Hotspots vom kostenlosen Netzwerk im Stadtgebiet von Melle fordert die junge Union. Foto: dpaMehr Hotspots vom kostenlosen Netzwerk im Stadtgebiet von Melle fordert die junge Union. Foto: dpa

pm/fr Melle. Die CDU-Nachwuchsorganisation Junge Union Melle (JU) fordert in einer Pressemitteilung die Ausweitung des kostenlosen WLAN-Angebotes in der Stadt.

„Seit Anfang 2015 gibt es ein kostenloses WLAN-Angebot mit einer Reichweite von 100 Metern rund um das Rathaus“, erläuterte JU-Vorsitzender Niklas Schulke das aktuelle Angebot. Er freue sich darüber, dass dieses Angebote mit mehr als 3000 Logins pro Monat im vergangenen Sommer sehr gut angenommen worden sei.

Nun sehe die JU vor allem die Meller Freibäder und Sportanlagen als mögliche Standorte. Sie sei sich sicher, dass das allen Generationen zu Gute komme. Denn es seien längst nicht mehr nur junge Leute, die Smartphones benutzen. Darüber hinaus könne das Angebot auch von Touristen genutzt werden.

Thema für die Ortsräte

Die monatlichen Ausgaben von rund 25 Euro Einmalkosten und von 800 Euro für das Angebot in der Meller Innenstadt seien gut investiert.

„Uns ist wichtig, dass in den Ortsteilen gemeinsam überlegt wird, wo solche Standorte möglich sind“, erklärte Schulke. Die JU werde daher über ihre Mandatsträger in den Ortsräten entsprechende Anträge zur Prüfung neuer Standortmöglichkeiten einbringen, beschrieb der Vorsitzende das weitere Vorgehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN