Lions Club spendet 15.000 Euro Bridge-Turnier in Melle für die Jugendarbeit

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Turnierleiterin Renate Weigt (Mitte) freut sich über die Hilfe von Ute Spannhoff (links) und Anja Lange-Huber.Turnierleiterin Renate Weigt (Mitte) freut sich über die Hilfe von Ute Spannhoff (links) und Anja Lange-Huber.

Melle. 52 Teilnehmer aus der gesamten Region waren jetzt beim elften Bridge-Turnier dabei, das der Lions Club Melle-Grönegau jährlich zugunsten des Jugendzentrums „Altes Stahlwerk“ veranstaltet.

„Mit dem aktuellen Turnier haben wir 1580 Euro erlöst, insgesamt sind es seit Beginn unserer Turnier-Serie 15.000 Euro“, freute sich Cheforganisatorin Ute Spannhoff. Sie hatte die Turnier-Serie seinerzeit ins Leben gerufen und seitdem jedes Jahr wieder auf die Beine gestellt. Ute Spannhoff ist die Vorsitzende des Bridge-Club Melle und zudem Mitglied der Lions.

Spiel auch um Punkte

Unter der Turnierleitung von Renate Weigt hatten sich dieses Mal 52 turnierbegeisterte Bridge-Spieler, überwiegend Spielerinnen, im DRK-Zentrum an der Bismarckstraße getroffen, um sich zu messen und gleichzeitig Punkte für die höheren Bridge-Ligen zu sammeln. Ihre Startgelder von jeweils 30 Euro fließen ohne Abzüge dem Jugendzentrum zu, denn die Saalmiete und Versorgung der Teilnehmer mit Getränken, Essen und Kuchen übernehmen wie jedes Jahr rührige Lions-Mitglieder.

Mit dem Lions-Mitglied Anja Lange-Huber stand der Turnierleiterin außerdem eine kompetente IT-Fachfrau zur Verfügung, denn die Erfassung und Weiterleitung der Spiel- und Turnierergebnisse erfolgt digital. „Und das schon seit Längerem“, betonte Anja Lange-Huber.

Bridge ist ein Kartenspiel mit französischen Spielkarten für vier Personen. Je zwei sich gegenübersitzende Spieler bilden eine Mannschaft. Vermutlich erfanden britische Soldaten das Spiel während des Krimkrieges (1853-1856), da das Vorläufer-Kartenspiel Whist aus England stammt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN