Deutscher Rock & Pop Preis 2016 Fünf Auszeichnungen für Meller Musiker-Ehepaar

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Stimmten ihr neues Weihnachtslied „Leuchtet ein Lichtlein“ gleich mal an: Karin und Peter Bayreuther. Foto: Michael HengeholdStimmten ihr neues Weihnachtslied „Leuchtet ein Lichtlein“ gleich mal an: Karin und Peter Bayreuther. Foto: Michael Hengehold

Melle. Das „Paradies auf Erden“ hat die Jury der Deutschen Popstiftung überzeugt. Gleich fünfmal wurden Karin und Peter Bayreuther für das Album ausgezeichnet.

Das Album des Ehepaares war in fünf Kategorien nominiert. Jeweils einen ersten Platz erkannte die Jury für die „Beste New Age Band“ und die „Beste Experimentalband“ zu. Hinzu kommt ein zweiter Platz als „Beste Folkrockband“ und je ein dritter für beide als „Beste Folksänger/in“. Die Preisverleihung erfolgte in der Siegerlandhalle in Siegen in Anwesenheit vieler Nominierter und Musiker. 2000 Leute, schätzen Bayreuthers, waren da.

„Es war echt toll, so viele Musiker zu treffen“

„Ich bin froh über diese Anerkennung für unser Album“, kommentiert Peter Bayreuther den Preisregen. Und auch seine Frau hat einen angenehmen Abend erlebt: „Ich bin echt froh, dass wir doch noch hingefahren sind, das war zeitmäßig etwas schwierig. Aber es ist wichtig, so ein Forum für Musiker zu haben und es war echt toll, so viele Musiker zu treffen“.

Die Arbeit am Album, die 2015 begann, hat ein Jahr gedauert. Wenn aber ein Album erst einmal zu Preiswürden gelangt ist, ist der Künstler in der Regel schon wieder viel weiter. Und so haben auch Bayreuthers bereits Neues produziert. Unter anderem das Weihnachtslied „Leuchtet ein Lichtlein“. Das steht, inklusive Text und Noten, zum kostenlosen Download auf http://kindervomuniversum.de/?Downloads bereit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN