Griff nach Herbstmeisterschaft Tischtennis: Oldendorfs Mädchen spielen in Emmerke

Mirco Kiel (links) und Helge Maas wollen mit Riemsloh punkten. Foto: Nico HenschenMirco Kiel (links) und Helge Maas wollen mit Riemsloh punkten. Foto: Nico Henschen

nhen Melle. Die Tischtennis-Hinrunde neigt sich dem Ende entgegen. Auf die Oldendorfer Mädchen warten im Kampf um die Herbstmeisterschaft zwei spannende Partien. Die Regionalligafrauen treten in Bremen an.

Damen, Regionalliga

SG Marßel Bremen – SV Oldendorf So., 11:00 Uhr

Am Sonntag müssen Oldendorfs Regionalliga-Frauen in Bremen an die Tische. Nachdem zuletzt einige Topteams auf dem Plan standen und eher wenig Zählbares zu holen war, will das junge Team gegen die im Mittelfeld platzierten Bremerinnen noch einmal angreifen. Sicherlich ist es auch jetzt schwer, Punkte zu ergattern. Für die SVO steht die Mission „Selbstvertrauen wiederfinden“ im Vordergrund.

Oberliga

SV Oldendorf II – TuS Sande Sa., 14:00 Uhr

Zum Hinrundenfinale noch einmal gegen eine Topmannschaft der Oberliga antreten muss die Zweite der SVO am Samstag. Sande spielte bisher eine überragende Hinrunde und steht derzeit im oberen Tabellendrittel mit Anschluss an die Spitzenplätze. Trotz der Außenseiterrolle ist es Ziel der Oldendorferinnen, die Hinrunde mit einem Sieg ausklingen zu lassen. Mit guten Leistungen und etwas Glück ist vielleicht etwas drin.

Herren, Bezirksliga

TSV Riemsloh II – VfL Emslage Sa., 14:00 Uhr

Eine sehr schwere Begegnung kommt am Samstag auf die Zweiten Riemsloher Herren zu. Zwar patzten die Emslager in den vergangenen Spielen, dass diese aber das Potenzial haben, ganz oben mitzuspielen, ist kein Geheimnis. Daher sind die TSV-Männer gewarnt. Sie wollen trotzdem versuchen, erneut zu punkten und sich endlich von den Abstiegsrängen zu verabschieden. Zuletzt zeigten die Riemsloher, welches Potenzial in ihnen steckt. Wenn diese Leistungen erneut abgerufen werden können, ist gegen Emslage durchaus etwas drin.

TSV Riemsloh – VfL Emslage Sa., 18:00 Uhr

Direkt nach dem Spiel der Reserve folgt das Spiel der Ersten Riemsloher Herren gegen Emslage. Ein Duell auf Augenhöhe bahnt sich an. Die Akteure kennen sich aus diversen Bezirksligapartien der vergangenen Jahre recht gut, der Ausgang des Spiels ist ungewiss. Hochklassige und spannende Spiele dürfen erwartet werden, sodass es sich lohnen wird, am Samstag in Riemsloh zuzugucken.

Mädchen, Niedersachsenliga

SV Emmerke III – SV Oldendorf Sa., 12:00 Uhr

SV Emmerke II – SV Oldendorf Sa., 14:30 Uhr

Am Samstag warten auf die Niedersachsenliga-Mädchen der SVO die beiden letzten Partien der Hinrunde. Die Oldendorferinnen spielten bisher tadellos und stehen mit einem überragenden Punkteverhältnis von 18:0 hochverdient an der Spitze. Gegen die beiden Teams aus Emmerke ist man am Wochenende favorisiert und will die weiße Weste behalten. Sollte dies gelingen, stehen die Mädchen auf der Reise zum anvisierten Meistertitel als Herbstmeister fest.


0 Kommentare