„Ich mache das herzlich gerne“ Seniorenbeirat Melle: Ingrid Holze bleibt Vorsitzende

Von Christina Wiesmann

Als Vorsitzende des Seniorenbeirates wurde Ingrid Holze wiedergewählt, zu ihrem Stellvertreter wählte das Gremium Thomas Täger. Foto: Christina WiesmannAls Vorsitzende des Seniorenbeirates wurde Ingrid Holze wiedergewählt, zu ihrem Stellvertreter wählte das Gremium Thomas Täger. Foto: Christina Wiesmann

Melle. Der Seniorenbeirat der Stadt Meller versammelte sich am Dienstagnachmittag im Stadthaus. Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl eines Vorsitzenden und eines Stellvertreters.

Zur Wahlleiterin bestimmten die Mitglieder des Seniorenbeirates Marianne Stönner. Wahlzettel für die geheime Wahl in der eigens aufgestellten Wahlkabine hat Klaus-Peter Kugler, Leiter des Sozialamtes, parat.

Einstimmig wurde Ingrid Holze erneut zur Vorsitzenden gewählt. „Nimmst Du die Wahl an?“, wollte Wahlleiterin Marianne Stönner wissen. „Ich mache das wirklich herzlich gerne“, antwortete Ingrid Holze.

Notfallmappen verkauft

Ebenfalls einstimmig fiel die Wahl des Stellvertreters aus. Thomas Täger, Behindertenbeauftragter der Stadt Melle, wird Ingrid Holze als stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirates unterstützen.

Im Ausschuss Planen, Bauen, Stadtentwicklung wird künftig Karl-Heinz Rüffer den Seniorenbeirat vertreten, seine Stellvertreterin ist Marianne Stönner. Im Ausschuss Kultur, Tourismus, Stadtmarketing wird der Seniorenbeirat durch Annegret Kuzma vertreten, Ansgar Klenke unterstützt sie als Stellvertreter. Für den Ausschuss Soziales, Jugend, Familie, Senioren und Integration vertritt Ingrid Holze künftig die Interessen des Seniorenbeirates, Christine Henseler unterstützt sie dabei als Stellvertreterin.

Über das neue Angebot eines Meller Supermarktes informierte Ingrid Holze die Mitglieder des Gremiums. Sie teilte Flyer vom E-Center Altenbernd aus, der jetzt einen Einkaufsservice anbietet.

Der Verkauf der Notfallmappe läuft ebenfalls vielversprechend. „560 Mappen sind bereits verkauft worden“, wie Klaus-Peter Kugler mitteilte.


0 Kommentare