Mehr Bewegung für die Gesundheit Solarlux in Melle weiht Fitnessparcours ein

Von Marita Kammeier

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Den neuen Fitnessparcours auf dem Solarlux Campus testen Geschäftsführer Stefan Holtgreife und Architekt Stefan Fehse. Foto: Marita KammeierDen neuen Fitnessparcours auf dem Solarlux Campus testen Geschäftsführer Stefan Holtgreife und Architekt Stefan Fehse. Foto: Marita Kammeier

Melle. Neue Wege geht das Familienunternehmen Solarlux mit einem kombinierten Fitness-, Bewegungs- und Gesundheitsprogramm. Bei der Einweihung hangelten Geschäftsführer und Architekt gemeinsam an der Barrenstange und zeigten Klimmzüge vor einem begeisterten Publikum.

„Hey, da geht noch was zum Thema Belebung der Außenanlagen“, dachte Stefan Fehse nach der Fertigstellung des Neubaus im September. Also startete der Berliner Architekt einen Rundruf bei den regionalen Handwerksfirmen vom Tiefbauer, Holzfachmann bis zum Zulieferer für die Fertigteile.

Die Zusammenarbeit während der Bauphase hatte allen so viel Spaß gemacht, dass Planer und Bauleute ein gemeinsames Einweihungsgeschenk initiierten - den hauseigenen „Trimm dich Pfad“. „Auf die Idee bin ich im Urlaub in Schweden gekommen“, erzählte Fehse. (Lesen Sie auch: Mehr als 60000 Besucher feiern mit Solarlux in Melle)

Geschäftsführer Herbert Holzgreife bedankte sich bei der Einweihung für das ungewöhnliche Geschenk und öffnete den Fitnessparcours in Anwesenheit des Bürgermeisters Reinhard Scholz für die 650 Mitarbeiter am Meller Standort. Zugleich motiverte er die Bevölkerung: „Radfahrer und Spaziergänger sind auf ihrem Weg herzlich eingeladen, die Geräte auszuprobieren.“

Lesen Sie auch: Solarlux: In 30 Jahren vom Kuhstall zum Weltunternehmen >>

Das neue Sportgelände mit dem Bewegungsparcours befindet sich hinter dem roten Firmenlogo direkt an der Autobahn. Dort sind Stationen mit unterschiedlichen Kraftanlagen wie Barrenstützen und -stangen aufgebaut, die zum Hangeln, Klimmzügen und Kniebeugen motivieren.

Stefan Holtgreife hofft, dass die Anlage im Frühjahr genutzt wird. „Wir starten ein umfassendes Gesundheits- und Sportprogramm für die Mitarbeiter mit „Walking-Kurs“, Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik. Gesundheitsmanagerin und Physiotherapeutin Tanja Oellerich plant die „Bewegte Mittagspause“ mit Massage, Ausdauer-, Dehn- und Entspannungsübungen. Dabei sollen Gruppen mit zehn Mitarbeitern für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten werden. (Lesen Sie auch: 25.000 Besucher bei Weihnachtsausstellung von Solarlux)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN