„Deutschlandweit einmalig“ Offener Kleiderschrank in den Meller BBS übergeben

Von

Schüler und Lehrer gestalteten den „Offenen Kleiderschrank“ an den BBS.

            
Foto: Christina WiesmannSchüler und Lehrer gestalteten den „Offenen Kleiderschrank“ an den BBS. Foto: Christina Wiesmann

cew Melle. In den Berufsbildenden Schulen (BBS) gibt es nun einen „Offenen Kleiderschrank“. Das Prinzip ist denkbar einfach und vor allem kostenlos: Wer gut erhaltene Kleidung hat, hängt sie hinein. Wer etwas sucht, nimmt es sich heraus. Fertig.

Initiiert haben das Projekt Lehrerin Birthe Sander und Schüler der BBS. Die Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenten (Klasse eins) hat das Thema „Kleiderkonsum“ im Unterricht erarbeitet und Plakate gestaltet, die nun neben dem K

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN