Dampfwolke über Gewürzwerk Fuchs Sicherheitsventil rief Meller Feuerwehr auf den Plan

Die Feuerwehrfahrzeuge vor dem Werkstor der Fuchs Gewürze in Wellingholzhausen konnten nach kurzer Zeit unverrichteter Dinge wieder abfahren. Foto: Christoph FrankenDie Feuerwehrfahrzeuge vor dem Werkstor der Fuchs Gewürze in Wellingholzhausen konnten nach kurzer Zeit unverrichteter Dinge wieder abfahren. Foto: Christoph Franken

Wellingholzhausen. Eine Wasserdampfwolke über dem Werk der Fuchs Gewürze GmbH in Wellingholzhausen löste am Mittwoch einen Fehlalarm der Ortsfeuerwehr aus.

Ein Anwohner hatte am Mittag die Rauchwolke bemerkt und sie nicht richtig einordnen können. Er wählte den Notruf, woraufhin die Feuerwehr Welling unter dem Stichwort „Feuer/Dach“ bei strömendem Regen zur Osterfeldstraße ausrückte.

Nur Wasserdampf

Dort klärte sich der Sachverhalt dann aber schnell auf. „Ein Sicherheitsventil hatte sich geöffnet und kontrolliert Wasserdampf abgelassen“, sagte ein Sprecher der Wehrleute vor Ort. Obwohl es sich nur um eine kleine Menge Wasser gehandelt habe, sei die Dampfwolke groß gewesen. „Ein Liter Wasser erzeugt 1600 Liter Wasserdampf“, erklärte der Sprecher. Die Wehrleute rückten um 12.45 Uhr wieder ab.


0 Kommentare