In DGG-Vorstand gewählt Große Ehre für Meller Professor Jörg Heckenkamp

In den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie ist Jörg Heckenkamp gewählt worden. Foto: Niels-Stensen-KlinikenIn den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie ist Jörg Heckenkamp gewählt worden. Foto: Niels-Stensen-Kliniken

Melle/Berlin. Jörg Heckenkamp, Ärztlicher Leiter der Gefäßchirurgie am Christlichen Klinikum Melle (CKM), ist in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG) gewählt worden.

Damit ist der Mediziner nun an wichtigen Grundsatzentscheidungen beteiligt, die unter anderem die Therapie von gefäßkranken Patienten betreffen. „Die Wahl ist eine große Ehre für mich und unsere Klinik“, freut sich Heckenkamp: Die überregional bedeutende Berufung sei auch „eine Auszeichnung für unsere gefäßchirurgische Arbeit“.

In Focus-Liste

Die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin in Berlin stellt die Weichen für das Fachgebiet in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Sie fördert die Berufsweiterbildung und fachspezifische Fortbildung sowie den Erfahrungsaustausch der Gefäßchirurgen untereinander. Sie unterstützt das wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gefäßchirurgie und die Gesundheitsaufklärung der Bevölkerung.

Professor Heckenkamp ist auch Mitglied im deutschen Rat der europäischen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und arbeitet in der Steuerungsgruppe des Deutschen Instituts für Gefäßmedizinische Gesundheitsforschung. Der Chefarzt wurde außerdem bereits zum dritten Mal in Folge in die Focus-Liste der Topmediziner (Fach Gefäßchirurgie) aufgenommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN