Akute Lebensgefahr Unfall in Melle-Oberholsten: Fahrer schwer verletzt

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Oldendorf. Gegen 17.20 Uhr ist es auf der Bad Essener Straße in Oberholsten zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Motorradfahrer schwebt in akuter Lebensgefahr. Die Straße war zumindest bis 18.15 Uhr voll gesperrt.

Nach ersten Aussagen vom Unfallort war der Motorradfahrer aus einem lichten Straßenabschnitt in einen bewaldeten gefahren. Er kam aus Richtung Oldendorf und fuhr Richtung Bad Essen. Beim Einfahren in den Waldabschnitt kam dem Motorradfahrer ein Lkw entgegen. Möglicherweise wegen des plötzlichen Wechsels der Lichtverhältnisse hatte der Zweiradfahrer den Lkw zu spät gesehen. Jedenfalls bremste er und geriet dadurch ins Trudeln. Das Motorrad rutschte einige Meter und wurde dann unter einer Leitplanke eingeklemmt.

Zwei weitere Motorradfahrer mit Bielefelder Kennzeichen leisteten Ersthilfe, waren aber nicht mit dem Unfallfahrer unterwegs, der ein Herforder Kennzeichen hat.

Nach Angaben des Lkw-Fahrers, der mit dem Motorradfahrer noch gesprochen hatte, ist der junge Mann erst 19 Jahre alt. Wie ein Polizeisprecher am Unfallort sagte, schwebt der Motorradfahrer in akuter Lebensgefahr. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bad Essener Straße war zwischen etwa halb sechs und mindestens 18.15 Uhr voll gesperrt. Vor allem aus Richtung Bad Essen stauten sich die Fahrzeuge, Fahrer, die aus Oldendorf gekommen waren, drehten überwiegend wieder um und suchten sich offenbar eine Ausweichstrecke.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN