Melle kürt sechs Stadtmeister Reitertage mit vielen Höhepunkten

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Beim Turnier des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Melle-Gesmold wurden erstmals sechs Stadtmeister in Springen und Dressur gekürt.

Melle. Von Freitag bis Sonntag drehte sich auf der Reitanlage des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Melle-Gesmold am Meller Wellenfreibad wieder alles um Springsport und Dressur. „Wir haben wieder tolles Wetter, die Plätze sind ideal“, freute sich Barbara Wurdack, Vorsitzende des Vereins, über die guten Rahmenbedingungen zu den Meller Reitertagen. Ein herzliches Dankeschön hatte sie für die vielen Helfer parat, die rund um das Turnier im Einsatz waren: „Alle machen das ganz toll.“ Der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Rainer Oberniehaus, berichtete: „Wir haben 1400 Nennungen und fast 500 Reiter an diesem Wochenende.“

Bereits am Freitagvormittag begannen die Meller Reitertage. In der Führzügelklasse starteten die jüngsten Reiter, verschiedene Jugendprüfungen sowie Springwettbewerbe bis zur Klasse M und Dressurwettbewerbe bis zur Klasse L machten das Turnierwochenende zu einem sportlichen Großereignis in tollem Ambiente.

Höhepunkt und krönender Abschluss der Meller Reitertage war am Sonntagnachmittag das M-Springen. 45 Reiter gingen an den Start, den ersten Platz konnte sich Valentin Valkov (RFV Warendorf) auf „Horse Gym’s Cool Running“ mit einem fehlerfreien Ritt sichern. Platz zwei ging an Leonie Timmer (PRV Gut Stockum/Natbergen) auf „Caprice“, Platz drei an Nico Tiemann (RFV Graf Haeseler Wallenbrück) auf „Chario-Blue“.

Weiterer Höhepunkt war die Austragung der ersten Meller Stadtmeisterschaften. In den Wettbewerben Springen E, A und L sowie Dressur E, A und L gingen Reiter des Meller Reiterverbandes an den Start, die Mitglied in einem der insgesamt sieben Reitvereine sind.

Ronne gewinnt Springen

Stadtmeisterin im Springen der Klasse E wurde Mariesabelle Haupt (RuF Melle-Gesmold) auf „Chappi-Chap“. Platz zwei ging an Mia Langenberg (RuF Melle-Gesmold) auf „Timberly“, Platz drei sicherte sich Kai Kröger (RuFV Bruchmühlen) auf „Night-Fever“.

Stadtmeisterin in der Dressur der Klasse E wurde Emily Lippe (RuF Melle-Gesmold). Den zweiten Platz sicherte sich Kai Kröger (RuFV Bruchmühlen) auf „W.K. Carisma“, Platz drei ging an Johanna Wenke (RuF Melle-Gesmold) auf „Lichtenstein“.

Im Springen der Klasse A ging der Stadtmeistertitel an Katharina Schädel (RuF Melle-Gesmold) auf „Indira K“. Platz zwei belegte Marie-Helen Liesing (RuF Melle-Gesmold) auf „Grisu“. Platz drei ging an Anne Upmeyer (Melle-Ostenfelde) auf „Fritz.“

In der Dressur Klasse A wurde Priska Hennig-Lippe (RuF Melle-Gesmold) Meisterin auf „Lipstick“. Jana Niemann (RuF Melle-Gesmold) ritt mit „Ben“ auf Platz zwei, den dritten Platz belegten Katja Lingnau (RuF Melle-Gesmold) und „Nando“.

Im Springen Klasse L wurde Rainer Ronne (RuF Melle-Gesmold) Stadtmeister auf „It’s me“, den zweiten Platz belegte Tanja Honerkamp (RuF Melle-Gesmold) auf „Sugar“. In der Dressur Klasse L wurde Alexandra Kreimer (RG Melle-Ostenfelde) Meisterin auf „Rouge Royal“, den zweiten Platz sicherten sich Manuela Grundmann (RuFV Bruchmühlen) und „Leverado Lauries“, Rang drei ging an Sarah Kohpahl (RG Melle-Ostenfelde) und „Dom Perignon“.

Die Siegerehrung nahm die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Melle, Annegret Mielke, vor.

Über einen weiteren Höhepunkt im Reitsportjahr freuen sich die Verantwortlichen des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Melle-Gesmold schon: Am Sonntag, 9. Oktober, findet rund ums Schloss Gesmold die Schleppjagd statt. Stelldichein ist um 12.30 Uhr, gegen 16.30 Uhr werden die Reiter zum Halali wieder am Schloss sein.

Weitere Infos zu den Meller Reitertagen, zum Verein und zu kommenden Ereignissen im Internet unter: www.ruf-mellegesmold.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN