24 Aufgaben nach 40 Fragen THW-Helferanwärter aus Melle erfolgreich geprüft

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die vier neuen THW-Helfer halten stolz ihre Urkunde in der Hand. Foto: Nadja DutschekDie vier neuen THW-Helfer halten stolz ihre Urkunde in der Hand. Foto: Nadja Dutschek

Melle. Nach mehrmonatiger Grundausbildung in den Ortsverbänden wurden kürzlich 21 Helferanwärter aus dem Geschäftsführerbereich Lingen erfolgreich geprüft.

Mit dabei, die vier Helferanwärter Daniel Brockmeyer,Sören Baudach, Marvin Giezek und Fabian Pfeiff aus dem THW-Ortsverband Melle .

Urkunden für 21 Prüflinge

Bereits um 6 Uhr morgens fuhren die vier Helferanwärter, vier Stationshelfer und ein Prüfer vom Meller Ortsverband in den Ortsverband Nordhorn. Nach einem gemeinsamen Frühstück und der anschließenden theoretischen Prüfung ging es für alle Beteiligten zum Übungsgelände in Nordhorn-Hesepe. Mussten bei der theoretischen Prüfung 40 Fragen richtig angekreuzt werden, so galt es nun bei der praktischen Prüfung 24 Aufgaben richtig auszuführen.

Die Helferanwärter sollten unter anderem mit verschiedenen Geräten Stahlrohre durchtrennen, eine Leiter aufstellen, Lasten anheben, eine Tauchpumpe betreiben und Sandsäcke befüllen und verlegen. Natürlich durften auch Stiche und Knoten und das Aufbauen einer Beleuchtungsquelle nicht fehlen.

Am späten Nachmittag war die Prüfung dann beendet und ausgewertet. Die Helferanwärter waren diesmal so gut ausgebildet worden, so dass alle 21 Prüflinge die Prüfungsurkunde entgegen nehmen konnten.

Mit der erfolgreichen Prüfung der Grundausbildung sind die THW-Helfer nun einsatzbefähigt und dürfen nun an Einsätzen und weiteren Ausbildungen teilnehmen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN